Arbeitsleben Meldung

Jeder vierte Berufstätige scheidet aus gesundheitlichen Gründen verfrüht aus dem ­Arbeitsleben aus. Im Jahr 2001 gingen 119 501 Männer und 80 592 Frauen wegen verminderter Erwerbsfähigkeit in Frührente. Die fünf häufigsten Ursachen zeigt die Grafik. Psychische Erkrankungen sind für Frauen der häufigste Grund, für Männer der zweithäufigste. Eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente können Arbeitnehmer aber nur noch beantragen, wenn sie vor dem 2. Januar 1961 geboren wurden. Jüngere müssen privat vorsorgen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 573 Nutzer finden das hilfreich.