Arbeitnehmersparzulage Rückwirkend bis 2007

0

Die Frist für die Arbeitnehmersparzulage beträgt jetzt vier Jahre. Damit können Sparer die Zulage auch mit großer Verspätung noch rückwirkend beantragen. Die neue Frist gilt aber nur für Verträge, die ab 2007 abgeschlossen wurden. Für Verträge bis Ende 2006 sind die Fristen in der Regel abgelaufen – Ausnahme sind noch offene Fälle, zum Beispiel wenn Widerspruch eingelegt wurde.

Die Zulage gibt es für vermögenswirksame Leistungen: bei Bausparverträgen für bis zu 9 Prozent der Sparsumme, maximal 42,30 Euro im Jahr, bei Sparplänen auf Aktien oder Fonds bis zu 20 Prozent, höchstens 80 Euro jährlich. Da es die Zulage parallel für beide Anlagen gibt, können Sparer jährlich bis zu 122,30 Euro erhalten. Das zu versteuernde Einkommen darf allerdings maximal 20 000 Euro betragen, beim Bausparen 17 900 Euro (Ehepaare jeweils das Doppelte).

0

Mehr zum Thema

  • Bausparen als Geld­anlage Junge Sparer schaffen bis zu 2,4 Prozent Rendite

    - Für junge Leute von 16 bis 24 Jahren kann sich ein güns­tiger Bauspar­vertrag auch als reine Geld­anlage lohnen. Aber nur mit der staatlichen Wohnungs­bauprämie.

  • Fristen zum Jahres­ende 5 Steuer­fristen, an die Sie bis Ende 2021 denken sollten

    - Zum Jahres­ende 2021 laufen einige Fristen ab. Steuer­pflichtige sollten ein Auge darauf haben, damit sie nicht unnötig Geld verschenken. Hier die 5 wichtigsten:

  • Wohn­sach­werte eG Razzia wegen Betrugs­verdachts

    - Die Wohn­baugenossenschaft soll Neumitglieder getäuscht und Geld zweck­fremd verwendet haben. Wer vermögens­wirk­same Leistungen in Raten einzahlt, trägt ein hohes Risiko.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.