Arbeiten trotz Rente Lohnt es sich, weiter Rentenbeiträge zu zahlen?

Ich beziehe bald meine Alters­rente, möchte aber trotzdem noch ein Jahr bei meinem Arbeit­geber weiter­arbeiten. Lohnt es sich, weiter Renten­versicherungs­beiträge zu zahlen?

Ja, wenn Sie Ihre monatlichen Einkünfte lang­fristig erhöhen wollen, lohnt sich das. Sie verzichten heute auf Gehalt, bekommen aber im Folge­jahr eine erhöhte Rente. Attraktiv ist das vor allem deswegen, weil auch Ihr Arbeit­geber Renten­versicherungs­beiträge zahlt. Diese werden jedoch nur dann Ihrem Konto gutgeschrieben, wenn Sie auch selbst einzahlen. Andernfalls würden die Zahlungen nicht Ihnen ange­rechnet.

Ein Durch­schnitts­verdiener, der Voll­zeit arbeitet, müsste von seinem beitrags­pflichtigen Gehalt von 3 156 Euro rund 294 Euro selbst in die Rentenkasse einzahlen. Dafür würde sich seine monatliche Rente im Folge­jahr um 35 Euro erhöhen. Die Beitrags­zahlung hätte sich nach weniger als neun Jahren gelohnt.

Arbeitnehmer müssen dazu ihrer Personal­stelle mitteilen, dass sie während ihrer Beschäftigung weiter Beiträge in die Renten­versicherung zahlen wollen.

Mehr zum Thema

  • Alters­teil­zeit Früher raus aus dem Job

    - Arbeitnehmer können Alters­teil­zeit für einen früheren Jobausstieg nutzen. Gehalt und Rente sind höher als bei Teil­zeit. Unser Rechner ermittelt Ihr ungefähres Gehalt.

  • Gesetzliche Renten­versicherung im Test Rentenberatung mit großen Mängeln

    - Eine schwache Leistung haben die Beratungs­stellen der Gesetzlichen Renten­versicherung abge­liefert. 80 Tester haben sich beraten lassen. Das Ergebnis hat die Experten...

  • Finanz­plan für die Rente So bereiten Sie sich optimal auf den Ruhe­stand vor

    - Der Renten­eintritt ist ein einschneidender Moment im Leben. Plötzlich stellen sich auch viele Fragen rund um die persönlichen Finanzen. Wie bin ich jetzt versichert? Wie...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.02.2019 um 10:25 Uhr
Vorzeitiger Rentenbeginn + Hinzuverdienst

@tigrib55: Auch wer eine vorgezogene Altersrente bezieht und nebenher arbeitet, ist rentenversicherungspflichtig.
Lesetipp: Broschüre der Deutschen Rentenversicherung Bund
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232606/publicationFile/53637/altersrentner_hinzuverdienst.pdf
Achtung: Wer eine vorgezogene Altersrente bezieht, muss bis zum Erreichen der Altersrente die Hinzuverdienstgrenze einhalten. Wer das nicht tut, bekommt nur noch eine Teilrente. Lassen Sie sich in der Rentenberatungsstelle Ihres Versicherungsträgers zu den Hinzuverdienstgrenzen (und der Teilrente) individuell beraten. (maa)

tigrib55 am 07.02.2019 um 21:27 Uhr
vorzeitige Altersrente

Gilt das o.G. ebenso, wenn die Rente vorzeitig (mit 63 Jahren) beantragt und noch eine Teilzeittätigkeit ausgeübt wird?
danke!