Apps zur Bild­bearbeitung im Test Zu schön, um wahr zu sein

18
Apps zur Bild­bearbeitung im Test - Zu schön, um wahr zu sein
Optimiert. Rechts neben dem Foto listet diese App die erfolgten Bearbeitungs­schritte auf. © Thomas Vossbeck, Stiftung Warentest (M)

Schattig, schief und lang­weilig: So sieht manches Smartphone-Foto aus. Bild­bearbeitungs-Apps helfen. Eine ist im Test deutlich besser als die ab Werk vorinstallierten.

Apps zur Bild­bearbeitung im Test Testergebnisse für 20 Apps zur Bild­bear­beitung

Inhalt

Wir prüften, was kostenlose Apps leisten, wie sie zu bedienen sind und ob sie mit Werbung nerven. Mit unseren Test­ergeb­nissen finden Sie schnell das passende Programm und ersparen sich Ärger mit weniger empfehlens­werten Apps.

Warum sich der Foto-App-Vergleich für Sie lohnt

  • Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen der Stiftung Warentest für 20 Bild­bearbeitungs-Apps – jeweils 10 für Smartphones mit Android- beziehungs­weise iOS-Betriebs­system. Mit dabei sind unter anderem Apps von Adobe, Apple, Google und Samsung. 2 Apps schneiden gut ab, 14 befriedigend, 4 nur ausreichend.
  • Die beste Bild­bearbeitungs-App für Sie. Wenn Sie den Test frei­geschaltet haben, können Sie die Ergeb­nisse nach bestimmten Kriterien filtern und sich etwa nur solche Bild­bearbeitungs-Apps anzeigen lassen, die nicht mit Werbung nerven.
  • Umgang mit Nutzer­daten spar­sam erheben. Etliche Apps wollen viel über ihre Nutzer wissen. Sie erfahren, welche Apps das sind – und welche Unterschiede die Tester je nach Betriebs­system fanden.
  • Heft­artikel als PDF. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 8/22.

Apps zur Bild­bearbeitung im Test Testergebnisse für 20 Apps zur Bild­bear­beitung

Kostenlose Bild­bearbeitungs-Apps für Android und iOS

Im Test stellen sich vorinstallierte Bild­bearbeitungs-Apps wie Google Fotos der ebenfalls kostenlosen Konkurrenz. Fast alle Apps gibt es sowohl für Android-Smartphones als auch für Apple-iPhones. Solo spielen Apple Fotos (läuft nur auf iPhones) und Samsung Kamera (exklusiv für Samsung-Handys) im Test mit.

Tipp: Wenn Sie oben unter dem Inhalts­verzeichnis auf „Zu den Test­ergeb­nissen“ klicken, erfahren Sie bereits vor dem Frei­schalten die Namen aller geprüften Foto­bearbeitungs-Apps sowie den Preis etwaiger Premium-Versionen.

Fotos bearbeiten – mit der Testsieger-App klappt das gut

Schatten aufhellen, einen schiefen Horizont begradigen, Unwichtiges heraus­schneiden: Bei der Testsieger-App genügen wenige Hand­griffe, und aus guten Schnapp­schüssen werden tolle Bilder. Die wichtigsten Bearbeitungs­schritte stellen wir im Testbe­richt vor und zeigen, wie sich störende Elemente leicht aus einem Bild heraus­retuschieren lassen.

Das meint unser test-Experte

Bild­gestaltung, Belichtung, Konzentration auf das Wesentliche: Solche grund­legenden Fotografie-Aspekte können bei spontanen Schnapp­schüssen mit dem Smartphone schnell mal außer Acht geraten. Kein Problem, wenn Sie das Bild schnell noch bearbeiten, bevor Sie es an Ihre Liebsten versenden. Dazu taugen selbst kostenlose Apps. Sie sind daher ein Muss auf jedem Smartphone. Welche App sich besonders gut eignet, verrät Ihnen mein Testbe­richt.

Peter Knaak, Multimedia-Redak­teur bei der Stiftung Warentest

Foto­bearbeitungs-Apps als Free­ware

Bei vielen Apps heißt es: Werbung akzeptieren oder die Premium-Version kaufen. Foto-Apps machen da oft eine rühmliche Ausnahme. Wir haben erfreulich viele Apps gefunden, bei denen schon die kostenlose Version nicht mit Werbung nervte.

Apps zur Bild­bearbeitung im Test Testergebnisse für 20 Apps zur Bild­bear­beitung

Unterschiede zwischen iOS- und Android-Varianten der Bild­bearbeitungs-Apps

Die Stiftung Warentest beur­teilte nicht nur den fotogra­fischen Nutzen jeder einzelnen Foto-App, sondern auch, wie leicht die Apps zu bedienen sind. Unerwartetes Ergebnis: Nicht bei jeder App funk­tionierte die gelernte Zwei-Finger-Geste zum Herein- oder Heraus­zoomen aus einem Bild in jedem Bearbeitungs­schritt. Vielleicht noch verblüffender: Der Funk­tions­umfang unterschied sich zum Teil erheblich – je nachdem, ob man eine App in der Android- oder iOS-Variante aufrief. So fehlen der iOS-Version von Google Fotos etliche Funk­tionen, die bei der Android-Version vorhanden sind: Dazu zählen beispiels­weise Rausch­unterdrückung und Linien ziehen.

Gute Aufnahmen besser machen

Vor der Bearbeitung steht die Aufnahme. Die besten Foto­handys zeigt unsere stets aktuelle Daten­bank Smartphones im Test. Mit einem guten Handy lassen sich durch Bild­bearbeitung oft beein­druckende Ergeb­nisse erzielen. Bei Videos haben Nutze­rinnen und Nutzer die Qual der Wahl: Camcorder, Kamera, Smartphone: Welches Gerät macht die besten Videos? Dieser Frage geht unser System­vergleich auf den Grund.

Wer ganz „oldschool“ am liebsten mit der Digitalkamera fotografiert, kann die Aufnahmen am Notebook oder PC mit einem Bild­bearbeitungs­programm hübsch machen. Eine der von uns geprüften Bild­bearbeitungs-Apps enthält sowohl Lizenzen für Smartphone und Tablet als auch für Rechner mit Mac- und Wind­ows-Betriebs­system.

Apps zur Bild­bearbeitung im Test Testergebnisse für 20 Apps zur Bild­bear­beitung

18

Mehr zum Thema

  • Messenger-Apps im Vergleich Wo niemand mitliest

    - WhatsApp, Signal, Telegram & Co sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unser Messenger-Vergleich zeigt, welche der 16 Chat-Dienste im Test besonders sicher sind.

  • Navi-Test Apps und Navigations­geräte im Vergleich

    - Klassische Navigations­geräte und Navi-Apps fürs Smartphone zeigen im Test, wie gut sie ins Ziel führen. Dabei stehen auch die Live-Verkehrs­dienste auf dem Prüf­stand.

  • Smartphones im Test Gute Handys für weniger als 200 Euro

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Android oder iOS? Top-Kamera? Lange Akku­lauf­zeit? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

18 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.07.2022 um 16:09 Uhr
Snapseed

@hwcoordes: Unter iOS trat der Fehler auch bei uns auf. Er wirkte sich aber nicht aufs Ergebnis aus, weil das Skalieren bei der Funktion „frei“ unter „Perspektive“ problemlos funktionierte.

hwcoordes am 26.07.2022 um 22:30 Uhr
Snapseed ist gut, stürzt unter iOS aber ab

Hallo,
ich war vom Testergebnis überrascht. Snapseed benutze ich seit mehreren Jahren, neben anderen Programmen, da es leider kein Programm gibt, dass alle meine Vorstellungen erfüllt. Das ist übrigens auch keine Frage des Preises. Snapseed kann ich auch durchaus empfehlen. Es hat z.B. die sehr nützliche Funktion „HDR Scape“, mit der oft eine Menge mehr aus Fotos herausgeholt werden kann. Auch die Perspektiv-Korrektur ist ok, wenn es auf manuelle Eingriffe ankommt.
Was allerdings seit Jahren eine Baustelle ist: Unter „Perspektive“ gibt es die Funktion „Skalieren“. Beim Anwenden stürzt die App ab! Habe den Fehler bereits vor längerem an Snapseed mitgeteilt, leider ohne Reaktion oder Abhilfe.
Ich habe mich gewundert, dass dies im Test nicht auffiel.

iszlai am 14.04.2021 um 20:56 Uhr
Bild­bearbeitung?

Seit 10 Jahren keine Tests. Was ersetzt die TEURE Adobe Photoshop am ehesten?
Die Antwort auf diese Frage fehlt mir sehr!
Bitte Testen!
MfG iszlai

JohannesSp am 18.06.2018 um 21:15 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung

holger.lilienkamp am 11.10.2014 um 11:31 Uhr
Windows-Programme empfehlenswert

Ich vermisse in Ihrem Artikel Hinweise auf entspr. Windows-Programme, die ich seit Jahren mit Erfolg und zufriedenstellend benutze: Windows Life Fotogalerie, ... Liefe Movie Maker, ... DVD Maker. Auf diese Programme bin zufällig mit dem Kauf von Window Vista gestoßen. Bilderverwalltung, einfache intuitive Bearbeitung (autom. Originalerhaltung und -rücksetzungsmöglichkeit), beliebige Kennzeichnungs-/Auswahlmöglichkeiten und hochautomatisierte Weiterverarbeitung per Movie Maker zum Dia Show Video mit Musik-/Tonuntermalung und ggf. DVD-Erstellung mit Profianstrich!. Eine für Laien/Anfänger einfache, sichere Bedienung ist gegeben. Habe mich auch mit anderen Bildb.-Progr. kurzzeitig beschäftigt. Windows bietet m.M. nach ein sehr gutes Gesamtpaket. Fotos importieren, bearbeiten (ggf. nur autom. mit Horizontkorretur!), Bilder für Dia Show kennzeichnen, dann aufrufen/aller markieren und die autom. Filmerstellung aktivieren - was dann folgt, finde ich sensationell. Ausprobieren!!!