Apps für Sehbehinderte und Blinde

Unser Rat

22.06.2016
Inhalt

Viele Apps über­zeugen im Test. Blinde können von den beiden Navigations-Apps BlindS­quare und ViaOpta Nav profitieren und von TapTapSee zum Erkennen von Gegen­ständen. Für Blinde und Sehbehinderte können sich Barcoo zur Produkt­erkennung und Audible für Hörbücher besonders eignen, abhängig allerdings vom genutzten Betriebs­system. Die Text­erkennungs-App KNFB Reader punktet bei Blinden wie Sehbehinderten, auf Android wie iOS – kostet aber 100 Euro.

22.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Medikamente im Test Konservierungs­mittel in antial­lergischen Augen- und Nasen­mitteln – Neben­wirkungen beachten

    - Augen- und Nasen­tropfen sowie Nasen­sprays enthalten häufig Konservierungs­mittel – nicht ohne Grund: Denn beim Sprühen oder Tropfen kommen Spraydüse oder Pipette leicht...

    Medikamente im Test Avastin – eine preis­werte Alternative? Mono­klonale Antikörper gegen die Makula-Degeneration

    - Gegen die Augen­krankheit „feuchte Makula-Degeneration“ werden verschiedene Wirk­stoffe einge­setzt. Dabei gibt es eine Besonderheit: Obwohl zwei ähnlich wirkende Mittel...

    Medikamente im Test Augen schonen: Welche Konservierungs­mittel kommen in Augen­tropfen vor?

    - Sind Augen­mittel nicht konserviert, können sie schnell zu einer guten Brut­stätte für Keime werden. Das tut den kranken Augen nicht gut. Allerdings sind auch nicht alle...