Apps für Sehbehinderte und Blinde

Apps für Text­erkennung

22.06.2016
Inhalt

KNFB

  • Preis: 100 Euro
  • Anbieter: Sensotec
  • Version im Test: 2.6.1 (Android / iOS)

Eignung für

Sehbehinderte

Blinde

Android

Hoch

Hoch

iOS

Hoch

Hoch

Der KNFB Reader hilft, Texte zu erkennen. Nutzer scannen sie zunächst ein und können sie sich vorlesen lassen oder vergrößert auf dem Display ansehen. Die App hat viele weitere Funk­tionen, unter anderem eine eigene Sprach­ausgabe, unabhängig von der, die Android oder iOS bietet.

Gute Wieder­gabe. Unsere Probanden kamen mit der App zurecht. Die vielen Funk­tionen machen aber möglicher­weise etwas Übung erforderlich. Das Programm gab Texte weit­gehend korrekt wieder. Die Probanden fanden wenig zu bemängeln. Unter anderem erklärte sich für sie oft nicht von selbst, dass es Hilfen gibt, um die Texte korrekt zu scannen – etwa eine Vibration bei richtiger Ausrichtung.

test-Kommentar: Die App punktet bei Blinden wie Sehbehinderten. Sie kostet 100 Euro. Die Android-Version können Nutzer kostenlos mit 25 Scans ausprobieren.

Text Detektiv

  • Preis: kostenlos
  • Anbieter: A9 Inno­vations
  • Version im Test: 1.2.1 (Android) / 1.5.1 (iOS)

Eignung für

Sehbehinderte

Blinde

Android

Mittel

Mittel

iOS

Mittel

Mittel

Der Text Detektiv dient dazu, gedruckten Text zu erkennen, zum Beispiel auf Dokumenten, Speisekarten, Verpackungen oder Beipack­zetteln. Nutzer scannen ihn zunächst mithilfe der Smartphone-Kamera ein und können ihn sich anschließend per Sprach­ausgabe vorlesen lassen.

Verschiedene Kritik­punkte. Die meisten Probanden konnten die beiden von uns geforderten Texte zwar scannen und sich vorlesen lassen – aber der Inhalt wurde nicht immer richtig erkannt. Die Test­personen kritisierten außerdem die Bedienung. Unter anderem vermissten sie eine Ausrichtungs­hilfe, um den korrekten Ausschnitt zu treffen. Unpraktisch fanden unsere Probanden die Bedienung im Querformat.

test-Kommentar: Der kostenlose Text Detektiv eignet sich eher für kurze Texte als für lange. Ein Proband meinte: „Gut, um einen ersten Eindruck zu erhalten.“

22.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Medikamente im Test Konservierungs­mittel in antial­lergischen Augen- und Nasen­mitteln – Neben­wirkungen beachten

    - Augen- und Nasen­tropfen sowie Nasen­sprays enthalten häufig Konservierungs­mittel – nicht ohne Grund: Denn beim Sprühen oder Tropfen kommen Spraydüse oder Pipette leicht...

    Medikamente im Test Avastin – eine preis­werte Alternative? Mono­klonale Antikörper gegen die Makula-Degeneration

    - Gegen die Augen­krankheit „feuchte Makula-Degeneration“ werden verschiedene Wirk­stoffe einge­setzt. Dabei gibt es eine Besonderheit: Obwohl zwei ähnlich wirkende Mittel...

    Medikamente im Test Augen schonen: Welche Konservierungs­mittel kommen in Augen­tropfen vor?

    - Sind Augen­mittel nicht konserviert, können sie schnell zu einer guten Brut­stätte für Keime werden. Das tut den kranken Augen nicht gut. Allerdings sind auch nicht alle...