Apps für Sehbehinderte und Blinde

Apps für Objekt­erkennung

22.06.2016
Inhalt

Barcoo

  • Preis: kostenlos
  • Anbieter: Markt­jagd
  • Version im Test: 5.7.12 (Android) / 5.5 (iOS)

Eignung für

Sehbehinderte

Blinde

Android

Hoch

Mittel

iOS

Mittel

Hoch

Barcoo Barcode & QR Scanner ist nicht speziell für Sehbehinderte und Blinde gedacht. Nutzer scannen zunächst den Strichcode auf einer Produkt­packung ein. Die App ermittelt, worum es sich handelt. Sie erkennt auch sogenannte QR-Codes. Zusätzlich gibt sie weitere Infos wie Bewertungen, Preis­vergleiche.

Codes korrekt erkannt. Alle Probanden konnten unsere Aufgaben lösen: drei Strichcodes scannen, die Produkte – Chio Chips, Coca Cola, Meßmer Kräutertee – korrekt nennen, die besten Preise finden. Manche Probanden fühlten sich allerdings durch Werbung gestört. Zudem zeigte die Funk­tion „In der Nähe verfügbar“ oft eher weiter entfernte Geschäfte. Die Bedeutung der Schalt­fläche „Preis eingeben“ erschloss sich nicht.

test-Kommentar: Viele Produkte haben einen Strichcode. Dann ist die App praktisch. Wie schnell Nutzer den Code finden, hängt von Routine und verbliebener Sehkraft ab.

TapTapSee

  • Preis: kostenlos
  • Anbieter: CamFind
  • Version im Test: 3.1.0 (Android / iOS)

Eignung für

Sehbehinderte

Blinde

Android

Mittel

Hoch

iOS

Mittel

Hoch

TapTapSee soll helfen, Gegen­stände zu erkennen. Nutzer machen zunächst per Smartphone-Kamera ein Foto. Die App liefert dazu eine schriftliche oder mündliche Beschreibung – je nach Einstellung.

Benennung holp­rig. Die meisten Probanden fanden die App empfehlens­wert. Alle konnten unsere Test­aufgaben lösen: einen Verkehrs­kegel sowie eine Dose Cola fotografieren und korrekt benennen. Bemängelt wurde, dass es manchmal lange dauert, bis die App einen fotografierten Gegen­stand erkennt – und dass die Bedien­felder auf dem Display auf Eng­lisch benannt sind. Die Beschreibung erfolgt aber auf Deutsch, wenn auch etwas holp­rig, etwa so: „Rote Coca-Cola Dose auf weiße Oberfläche.“

test-Kommentar: Die kostenlose App kann vor allem Blinden das Leben erleichtern. Sie benennt nicht nur die Gegen­stände, sondern auch deren Farbe.

22.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Medikamente im Test Konservierungs­mittel in antial­lergischen Augen- und Nasen­mitteln – Neben­wirkungen beachten

    - Augen- und Nasen­tropfen sowie Nasen­sprays enthalten häufig Konservierungs­mittel – nicht ohne Grund: Denn beim Sprühen oder Tropfen kommen Spraydüse oder Pipette leicht...

    Medikamente im Test Avastin – eine preis­werte Alternative? Mono­klonale Antikörper gegen die Makula-Degeneration

    - Gegen die Augen­krankheit „feuchte Makula-Degeneration“ werden verschiedene Wirk­stoffe einge­setzt. Dabei gibt es eine Besonderheit: Obwohl zwei ähnlich wirkende Mittel...

    Medikamente im Test Augen schonen: Welche Konservierungs­mittel kommen in Augen­tropfen vor?

    - Sind Augen­mittel nicht konserviert, können sie schnell zu einer guten Brut­stätte für Keime werden. Das tut den kranken Augen nicht gut. Allerdings sind auch nicht alle...