Apps als apk-Dateien Meldung

Apps für Android-Smartphones und Android-Tablets kommen meist aus dem Google Play Store. Doch manche Programme gibt es dort nicht. Wer sie dennoch nutzen will, kann sie sich als sogenannte apk-Datei holen. test.de erklärt Schritt für Schritt anhand von Screens­hots, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Erst mal auspacken

apk-Dateien sind „Android-Programm­pakete“, deren Datei­namen die Endung „.apk“ tragen. Genau wie bei den bekann­teren Endungen „.doc“, „.jpg“ oder „.mp4“ handelt es sich um ein Dateiformat. Eine apk-Datei muss der Nutzer nach dem Herunter­laden erst noch „auspacken“, ehe er sie auf dem Handy oder Tablet installieren und nutzen kann. Das ist etwas umständlicher als der auto­matisierte Weg über den Google Play Store. Mit Hilfe unserer Anleitung ist das Ganze aber ein Kinder­spiel.

Zur Test-Datenbank Handy
Zur Test-Datenbank Tablets

Direkt auf das Handy – ohne Umweg

Die Anleitung beschreibt den direktesten Weg – den Download auf das mobile Gerät, ohne Umweg über einen stationären Computer. Der letzte Absatz dieses Artikels stellt alternative Möglich­keiten vor, wie Nutzer apk-Dateien installieren können. Als Beispiel dient die Navigations-App „Here“ von Nokia. Sie ist derzeit (Stand 27.11.2014) nicht im Google Play Store verfügbar, dafür aber als kostenlose apk-Datei auf der Anbieterseite zu finden. „Here“ ermöglicht es, Karten herunter­zuladen und ohne aktive Internet­verbindung mit ihnen zu navigieren.

Vorsicht bei der Suche nach apk-Dateien

Kriminelle versuchen immer wieder, über apk-Dateien Schädlinge einzuschleusen. Laden Sie die Apps daher nur aus vertrauens­würdigen Quellen herunter – etwa direkt vom Anbieter oder von bekannten Technik-Seiten.

Schritt 1: Vorbereitungen

Apps als apk-Dateien Meldung

Loggen Sie sich vor dem Download am besten mit Ihrem Smartphone oder Tablet in Ihr heimisches WLan-Netz ein. apk-Dateien können recht groß sein. Da die meisten Mobil­funk­verträge nur ein begrenztes Daten­volumen für schnelles Surfen bieten, ist es sinn­voller, die Datei über den Internet­anschluss zu Hause herunter­zuladen.

Gehen Sie dann in die Einstel­lungen Ihres Handys oder Tablets. Darin finden Sie unter „Sicherheit“ oder „Anwendungen“ den Punkt „Unbe­kannte Quellen“. Setzen Sie dort ein Häkchen. In den Grund­einstel­lungen ist diese Option normaler­weise deaktiviert, da das Herunter­laden aus anderen Quellen als dem Google Play Store ein Sicher­heits­risiko darstellen kann.

Schritt 2: Runter­laden

Apps als apk-Dateien Meldung

Besuchen Sie die Seite www.here.com/beta/android und laden Sie die apk-Datei herunter, indem Sie auf „Get the app now“ drücken und eines der Programme auswählen, die Ihnen Ihr Gerät für den Download vorschlägt.

Schritt 3: Installieren

Apps als apk-Dateien Meldung

Wischen Sie vom oberen Bild­schirmrand Ihres Geräts nach unten. In dem sich öffnenden Menü tippen Sie die herunter­geladene Datei an. Alternativ finden Sie sie auch im Download-Ordner des Handys oder Tablets.

Apps als apk-Dateien Meldung

Sie werden entweder direkt gefragt, ob Sie die App installieren wollen – oder Ihr Gerät lässt Sie wählen, mit welchem Programm Sie dies tun möchten. Falls zunächst nur die Option „Weiter“ zur Verfügung steht, so klicken Sie darauf – aus dem „Weiter“ wird dann ein „Installieren“. Tippen Sie darauf­hin „Installieren“ an.

Sie werden entweder direkt gefragt, ob Sie die App installieren wollen – oder Ihr Gerät lässt Sie wählen, mit welchem Programm Sie dies tun möchten. Falls zunächst nur die Option „Weiter“ zur Verfügung steht, so klicken Sie darauf – aus dem „Weiter“ wird dann ein „Installieren“. Tippen Sie darauf­hin „Installieren“ an.

Apps als apk-Dateien Meldung

Nach ein paar Sekunden ist die Einrichtung abge­schlossen. Sie können die App nun nutzen.

Nach ein paar Sekunden ist die Einrichtung abge­schlossen. Sie können die App nun nutzen.

Viele Wege führen zum Ziel

Mitunter kann es bequemer sein, per PC nach der apk-Datei zu suchen. Nach dem Speichern auf der Fest­platte muss der Nutzer die Datei per USB-Kabel, WLan, Bluetooth, Speicherkarte, E-Mail oder Cloud-Speicher­dienst auf das Zielgerät über­tragen.

Apps als apk-Dateien Meldung

Im Regelfall speichert das Mobilgerät die Datei auf der obersten Ebene des Datei-Managers oder im Download-Ordner. Zusätzlich ist sie häufig über das pull-down-Menü zu finden, das erscheint, wenn der Nutzer vom oberen Bild­schirmrand nach unten wischt.

Im Regelfall speichert das Mobilgerät die Datei auf der obersten Ebene des Datei-Managers oder im Download-Ordner. Zusätzlich ist sie häufig über das pull-down-Menü zu finden, das erscheint, wenn der Nutzer vom oberen Bild­schirmrand nach unten wischt.

Apps als apk-Dateien Meldung

In jedem Fall muss der Nutzer die Datei antippen. Dann listet die App alle Zugriffs­berechtigungen auf, die sie verlangt. Dort muss der Nutzer dann rechts unten auf „Installieren“ drücken. Gelegentlich ist die Liste der Zugriffs­berechtigungen so lang, dass anstelle von „Installieren“ zunächst nur „Weiter“ in der unteren rechten Ecke steht. Bei einem Klick darauf verwandelt sich das „Weiter“ aber in ein „Installieren“.

Apps als apk-Dateien Meldung

Nach dem Antippen des „Installieren“-Buttons dauert es einige Sekunden, bis die App einge­richtet ist. Danach kann der Nutzer sie sofort verwenden.

Nach dem Antippen des „Installieren“-Buttons dauert es einige Sekunden, bis die App einge­richtet ist. Danach kann der Nutzer sie sofort verwenden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.