Apps Vokabeltrainer Englisch

Checkliste: Was eine gute Vokabel-App bieten muss

Apps Vokabeltrainer Englisch Alle Testergebnisse für Apps Vokabeltraining Englisch

Inhalt
  • Umfang. Umfasst der Vokabeltrainer mindestens 1 000 Vokabeln? Weniger sollten es nicht sein, wenn es um einen Grundwortschatz geht.
  • Zusammenhang. Sind die Vokabeln in Sätze und Wendungen eingebunden? Einzelne Wörter auswendig lernen bringt wenig. Sprache lernt man besser im Zusammenhang.
  • Auswahl. Besteht der Wortschatz aus Verben, Substantiven, Adjektiven etc.? Ein guter Vokabeltrainer sollte verschiedene Kategorien von Wörtern anbieten und sich nicht nur auf Substantive konzentrieren.
  • Übungen. Gehen die Übungen über reines Vokabelabfragen hinaus? Abwechslungsreiche Aufgaben wie Lückentexte, Multiple-Choice- oder Übersetzungsübungen sind gefragt. Sonst wird es schnell langweilig.
  • Bild. Gibt es Bilder zu den Vokabeln? Das hilft beim Lernen. So prägen sich die Wörter besser ein.
  • Ton. Werden die Vokabeln vorgelesen? Eine Audiofunktion ist sinnvoll, damit sich die richtige Aussprache einprägt. Im Idealfall gibt es eine Spracherkennung. Das heißt: Die App zeichnet Gesprochenes auf und bewertet die Aussprache.
  • Einstellungen. Gibt es die Möglichkeit, den Vokabeltrainer individuell einzustellen? Sinnvoll ist es, wenn der Nutzer zum Beispiel den Schwierigkeitsgrad oder Wiederholungsintervalle nicht gewusster Vokabeln selbst festlegen kann.
  • Handhabung. Lässt sich der Vokabeltrainer leicht bedienen? Er sollte ohne Handbuch erlernbar sein und wenig Einarbeitung erfordern.
  • Technik. Gibt es einen Kundendienst? Dieser sollte kostenlos mit dem Smartphone erreichbar sein.

Mehr zum Thema

  • Handy­verlust So orten Sie Ihr Handy und schützen Ihre Daten

    - Das Smartphone ist weg – der Albtraum jedes Nutzers. Erste Maßnahme: das vermisste Handy mit einem anderen Telefon anrufen. Ist kein Klingeln oder Vibrieren zu hören, ist...

  • Messenger-Apps im Vergleich Wo niemand mitliest

    - WhatsApp, Signal, Telegram & Co sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unser Messenger-Vergleich zeigt, welche der 16 Chat-Dienste im Test besonders sicher sind.

  • Smartphones im Test Diese Handys über­zeugen

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Top-Kamera oder lange Akku­lauf­zeit? Android oder iOS? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.11.2019 um 10:24 Uhr
Testwunsch Vokabeltrainer

@Rothmich: Ihre Anfrage nehmen wir gerne als Testanregung auf und leiten sie an das zuständige Untersuchungsteam weiter. Vielen Dank dafür. (MK)

Rothmich am 31.10.2019 um 10:35 Uhr
Wie wäre es mit einem neuen Vokabeltrainertest

Liebes Test-Team!
Wie wäre es mit einem neuen Test zu Vokabeltrainer-Apps?
Praktisch wäre auch, wenn man folgende Funktion in den Test aufnehmen könnte:
eigene Vokabeln, die man ergänzt.
Wie leicht können sie eingepflegt werden?
Kann man leicht aus anderen Medien kopieren - z. B. man liest eine idiomatische Redewendung in einem Online-Artikel - kann man sie kopieren und das dt. Äquivalent einpflegen?
Zugegeben, sehr individuell - aber ich fände es praktisch.
Viele Grüße
rothmich

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.01.2014 um 11:49 Uhr
Test überholt

@Hubert.Henkemeier: Sie haben natürlich recht, dass Tests im Laufe der Zeit veralten. Dennoch archivieren wir frühere Veröffentlichungen, da viele Leser hieraus interessante und wichtige Informationen gewinnen. Dies trifft auch auf den Testbericht zu Vokabeltrainer-Apps zu. Das Veröffentlichungsdatum weisen wir dabei ausdrücklich und an prominenter Stelle aus.
Zu Ihrem Hinweis der fehlenden App von Leo sei gesagt, dass es sich zum Zeitpunkt der Prüfung bei diesem Angebot um eine Nachschlage- bzw. Übersetzungsapp, nicht aber um einen Vokabeltrainer handelte. Aus diesem Grunde wurde diese App im Test nicht mitberücksichtigt. (AK)

Hubert.Henkemeier am 08.01.2014 um 21:03 Uhr
Test überholt

Sehr geehrte Damen und Herren,
also beim besten Willen kann man so eine Nummer nicht bringen, einen Test vom Juni 2013 zu Apps noch nach 30 Monaten weiter im Netz zu lassen. Das ist doch so was von notorisch veraltet. Offensichtlich hat sich die Geschwindigkeit, mit der sich die Online-Welt verändert, noch nicht bis zu Test durchgesprochen. Als Dauerabbonent und ansonsten sehr zufriedener Kunde bin ich da doch sehr erstaunt. Der Hinweis auf beispielsweise Leo fehlt natürlich selbstverständlich komplett. Also hier fehlt ein Hinweis für die nicht so Kundigen, dass die Welt inzwischen schon wieder eine andere ist.
H.H.

Profilbild Stiftung_Warentest am 27.02.2013 um 10:07 Uhr
Kommentar gelöscht...

...wegen Schleichwerbung.