Anwendungen für Handys : Darauf sollten Sie beim App-Kauf achten

Suchen Sie ein Hotel­zimmer in der Nähe? Brauchen Sie eine Taschen­lampe? Oder wollen Sie wissen, wann der nächste Zug fährt? Mit Apps kann das Smartphone zu einem praktischen mobilen Hilfs­mittel werden.

Stöbern

App-Stores Test

Suchen und finden: Auf langen Listen führen App-Stores ihre Apps mit Kauf­preisen und Kundenbe­wertungen auf.

Über Such­funk­tionen oder Listen wählen Sie in Ihrem App-Store die gesuchte Funk­tion aus. Ein Fingertipp und es wird eine Beschreibung samt Kauf­preis und Bewertung ange­zeigt. Noch ein „Einverstanden“-Klick und das Programm wird über­tragen.

Aufpassen

App-Stores Test

Klicken und lesen: Nach einem Klick öffnet sich die Beschreibung der App. Dort sind oft auch Nutzer­kommentare zu finden.

Viele Apps nutzen Daten aus dem Smartphone. Navigations­daten etwa, wenn die Bahn-App eine Zugverbindung sucht oder Sie den ADAC um Pannen­hilfe bitten. Oder Ihr Spiele­programm verschickt Ihren Punkte­stand, damit eine Highscore-Liste erstellt werden kann. Nicht nach­voll­zieh­bar ist allerdings, warum beispiels­weise eine U-Bahn-App von London auf das Adress­buch zugreifen will und den Nutzer nach Geschlecht und Alter fragt. Nutzen Sie die GPS-Funk­tionen und Daten­über­tragungen nur dann, wenn es nötig ist. Ansonsten schalten Sie diese in Ihrem Handy ab.

Prüfen

App-Stores Test

Bild­symbole kenn­zeichnen das Laden der Programme. Danach einfach antippen und die zugehörige App wird gestartet.

Lesen Sie vor dem Kauf auf jeden Fall die Beschreibung der App und die Bewertungen zu den angebotenen Apps durch. Dort können Sie eventuell Hinweise auf die Seriosität des Angebots finden. Im Zweifels­fall verzichten Sie besser auf die App.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1641 Nutzer finden das hilfreich.