Vor- und Nachteile: Vor-Ort-Apotheken und Versand­apotheken

Vor-Ort-Apotheken

Vorteile

  • Vor-Ort-Apotheken bieten eine schnelle Versorgung im Akutfall, auch rund um die Uhr.
  • Viele Apotheken liefern im Bedarfs­fall Arzneien per Boten nach­hause.
  • Güns­tige Preise gibt es bei Medikamenten zur Selbst­medikation jetzt zunehmend auch in Apotheken.
  • Es wird versucht, mit unterschied­lichen Konzepten neue Kunden zu gewinnen und an sich zu binden, gesetzt wird unter anderem auf eine verbesserte Kunden- und Patienten­information.

Nachteile

  • 3 von 27 Apotheken sind „mangelhaft“, 2 wegen falscher Beratung zu Wechsel­wirkungen, 1 wegen einer nicht erstellten Rezeptur.
  • Die Räumlich­keiten in Vor-Ort-Apotheken sind für diskrete Gespräche oft nur unzu­reichend gestaltet.
  • Hinweise für Apotheken­kunden, einen Diskretions­abstand einzuhalten, fehlen vielfach.
  • Ein barrierefreier Zugang zur Apotheke ist nicht über­all gegeben.

Versand­apotheken

Vorteile

  • Sie bieten Preis­vorteile bei Selbst­medikations­mitteln.
  • Sie erhielten im Test für den Service häufig „sehr gut“ oder „gut“, gingen mit nur wenigen Ausnahmen mit Nutzer­daten akzeptabel um.
  • Die Medikamente werden oft rasch geliefert – in ein bis drei Tagen.

Nachteile

  • Gelegentlich zeigt sich ein Selbst­verständnis als Online­shop ohne Beratungs­funk­tion und -verpflichtung.
  • Im Vergleich zu Vor-Ort-Apotheken oft abfallendes Leistungs­niveau: Acht schneiden wegen einer nicht hergestellten Rezeptur oder Schwächen bei der Beratung zu Medikamenten „mangelhaft“ ab, elf erhalten „ausreichend“, das beste Urteil lautet viermal „befriedigend“.
  • Infos rund um Bestellung, Lieferung, Kontakt und Kosten werden häufig nicht genügend gebündelt oder sind schlecht aufzufinden.
  • Bis zu einem bestimmten Bestell­wert können Preis­vorteile durch Versand­kosten wieder hinfäl­lig werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 972 Nutzer finden das hilfreich.