Apotheken-Privileg Ärzte dürfen Medikamente nicht weitergeben

17.11.2015

Weil nicht verbrauchte unge­öffnete Medikamente verstorbener Hospiz-Patienten nicht mehr verwendet werden dürfen, werden allein in Nord­rhein-West­falen jähr­lich Arzneien für mehr als 850 000 Euro vernichtet, kritisierte die Caritas. Auf eine kleine Anfrage antwortete die Bundes­regierung: Ärzte dürfen solche Medikamente nicht weitergeben. Die Abgabe sei Apotheken vorbehalten.

17.11.2015
  • Mehr zum Thema

    Medikamente Viele beliebte Arznei­mittel wenig geeignet

    - Rund 500 von 2 000 rezept­freien Arznei­mitteln aus unserer Daten­bank Medikamente im Test sind keine gute Wahl – darunter auch bekannte Mittel wie Wick MediNait, Aspirin...

    Medikamente Neuer Fälschungs­schutz auf der Packung

    - Rezept­pflichtige Arznei­mittel müssen neuerdings mit einem individuellen Erkennungs­merkmal und Erst­öffnungs­schutz versehen sein. Das System heißt SecurPharm und dient...

    Medikamenten­einnahme Halten Sie sich an die Verordnung?

    - Hand aufs Herz: Nehmen Sie Ihre Medizin regel­mäßig ein? Viele Patienten beteuern, dass sie das tun – ohne dass es stimmt. Das stellte die Welt­gesund­heits­organisation...