Besser selbst mischen – und Zucker sparen

„Mit Frucht­säften und Nektaren nehmen wir – nach Süßwaren – den meisten Zucker zu uns.“ Dr. Jana Barbara Ernst, Ökotrophologin, hat für die Deutsche Gesell­schaft für Ernährung (DGE) die aktuelle Empfehlung zur Zucker­zufuhr in Deutsch­land mit erarbeitet.

Als „ultimativen“ oder „idealen Durst­löscher“ bewerben Anbieter wie Sinalco oder Dennree ihre Apfelschorlen. Doch wer einen halben Liter davon trinkt, gluckert im Schnitt 28 Gramm Zucker in sich hinein – umge­rechnet etwa neun Zuckerwürfel.

Maximal 50 Gramm pro Tag. Die Welt­gesund­heits­organisation und deutsche Fachgesell­schaften wie die Deutsche Gesell­schaft für Ernährung (DGE) raten Erwachsenen mit durch­schnitt­lichem Energiebedarf, täglich nicht mehr als 50 Gramm sogenannten freien Zucker zu sich zu nehmen. „Dazu zählt jede Form von Zucker, der Lebens­mitteln zugesetzt wird, aber auch Zucker, der etwa in Frucht­saft, Sirup und Honig von Natur aus vorkommt“, sagt Jana Barbara Ernst von der DGE. Nur die natürliche Süße von ganzem Obst und Gemüse oder von Milch zählt nicht mit. Für Grund­schul­kinder liegt das Limit bei etwa 40 Gramm pro Tag.

Zucker fördert Krankheiten. Die Deutschen verzehren zu viel Zucker – etwa 70 bis 90 Gramm pro Tag. Das kann Karies und Überge­wicht fördern. Mit dem Gewicht steigen die Risiken für Folge­erkrankungen wie Typ-2-Diabetes. „Vor allem zuckerhaltige Getränke sind kritisch zu sehen, da sie nicht ausreichend sättigen und so insgesamt zu einer zu hohen Kalorien­zufuhr führen“, sagt Ernst.

Kalorien sparen. Wer selbst mixt, kann Zucker sparen. Ein Teil Saft plus drei Teile Wasser sind empfehlens­wert. Wirk­lich „ideale Durst­löscher“ sind Wasser sowie unge­zuckerte Früchte- und Kräuter­tees.

So viel Zucker ist drin

Apfelschorle ist nur etwa halb so zuckerreich wie Apfelsaft oder Cola. Mit einem halben Liter Fertigschorle schöpfen Erwachsene aber mehr als die Hälfte der pro Tag empfohlenen Höchst­menge an Zucker aus. Wer selbst mixt, kann Zucker einsparen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.