Antiviren­programme im Test

So haben wir getestet

359

Antiviren­programme im Test Testergebnisse für 29 Antiviren­pro­gramme 03/2022

Im interna­tionalen Gemein­schafts­test: 20 Sicher­heits­programme für Wind­ows und 9 für MacOS – darunter insgesamt 10 Gratis­versionen. Wir installierten die Programme per Download von den Webseiten der Anbieter und testeten die Schutz­wirkung mehr­fach von Januar bis November 2021. Die Preise ermittelten wir im Dezember 2021 durch eine Anbieterbefragung.

Unter­suchungen: Herz­stück dieses Tests ist die Schutz­prüfung. Damit beauftragten wir ein unabhängiges Fach­labor, das auf IT-Sicherheit spezialisiert ist. Die Experten prüften die Programme auf identischen virtuellen Rechnern mit dem Betriebs­system Microsoft Wind­ows 10, bei Mac-Programmen mit MacOS Big Sur. Wir verwendeten die bei der Installation empfohlenen Einstel­lungen. Als Browser diente Google Chrome. Wir deaktivierten den Phishing-Schutz von Chrome (Safe Browsing), um gezielt den Phishing-Schutz der Programme zu testen.

Schutz: 65 %

Schutz vor Schadsoftware: Wir besuchten Webseiten, auf denen neue Angreifer lauerten (darunter Verschlüsselungs­trojaner), und bewerteten die Reaktionen der Sicher­heits­programme beim Laden der Webseiten sowie beim Starten und Ausführen der Schad­programme. Wir fanden im Test­zeitraum bis November 2021 keine Webseiten mit relevanten MacOS-Schad­programmen. Zudem prüften wir, ob die Programme Schadsoftware von einem USB-Stick erkennen – mit und ohne Internet­verbindung. Wir erstellten eine Kollektion aus 40 000 Schad­programmen und ebenso vielen Dateien ohne schädlichen Code, speicherten sie auf der Fest­platte und ließen sie vom Sicher­heits­programm scannen. Wir bewerteten die Reaktionen der Programme mit und ohne Internet­verbindung des Rechners.

Phishing-Schutz: Wir besuchten 800 Webseiten, die Pass­wörter und Zugangs­namen abgreifen, und bewerteten, wie die Sicher­heits­programme auf diese Phishing-Angriffe reagierten. Falls ein entsprechender Hinweis erschien, installierten wir zusätzlich das jeweilige Anbieter-Plugin für Chrome.

Hand­habung: 25 %

Drei Experten bewerteten, ob sich das Schutz­programm einfach installieren und dein­stallieren lässt und regel­mäßig Updates laufen. Die Experten prüften, ob beim Dein­stallieren alle Programm­einträge entfernt werden und der Defender unter Wind­ows reaktiviert wird. Die Experten bewerteten, wie intuitiv sich das Programm im täglichen Gebrauch bedienen lässt. Sie beur­teilten unter anderem die Darstellung des Programms, die Einstellungs­möglich­keiten, den Umgang mit gefundenen Schad­programmen, das Einrichten der Schutz­funk­tionen, die Verständlich­keit des Menüs, die Hilfe­funk­tionen und das Auftreten störender Werbung.

Rechnerbelastung: 10 %

Wir bewerteten unter anderem die veränderte Start­zeit des Rechners, den Zeit­aufwand zum Kopieren und Öffnen von Dateien, den Aufruf von Webseiten und den Ressourcenbedarf des Schutz­programms (Beispiel: Arbeits­speicher).

Daten­schutz­erklärung: 0 %

Ein Jurist prüfte die Daten­schutz­erklärungen der Anbieter auf Mängel. Wir bewerteten, ob die Erklärungen der Anbieter den Informations­pflichten der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) genügen. Gemäß Artikel 12 der DSGVO müssen Daten­schutz­erklärungen präzise, trans­parent und verständlich in klarer und einfacher Sprache formuliert sein. Kam ein Anbieter dem nicht ausreichend nach oder erfüllte er die Informations­pflichten der DSGVO nicht hinreichend, beur­teilten wir dies als „deutliche Mängel“. Die DSVGO gilt seit 25. Mai 2018. Die Anbieter sollten ihre Daten­schutz­erklärung inzwischen angepasst haben. Deshalb verschärften wir die Bewertung gegenüber dem Test 3/2021.

Antiviren­programme im Test Testergebnisse für 29 Antiviren­pro­gramme 03/2022

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen *) in der Tabelle gekenn­zeichnet. Folgende Abwertung setzten wir in diesem Test ein: Wies die Daten­schutz­erklärung deutliche Mängel auf, werteten wir das test-Qualitäts­urteil um 0,3 Noten ab.

Antiviren­programme im Test Testergebnisse für 29 Antiviren­pro­gramme 03/2022

359

Mehr zum Thema

  • Pass­wort-Manager im Test Wer schützt mich vor Pass­wort­klau?

    - Die Programme erstellen starke Pass­wörter und schützen vor Angriffen. Auf sie zu verzichten, kann teuer werden. Doch im Test fanden wir nicht nur zuver­lässige Manager.

  • test warnt Phishing-Gefahr für Bürorück­kehrer

    - Derzeit kehren viele Beschäftigte an ihren Arbeits­platz zurück, und es entstehen neue Einfalls­tore für Cyberkriminelle. test.de sagt, worauf Sie achten sollten.

  • Daten­sicherheit 10 Tipps für sicheres Surfen

    - Hacker, Viren, Sicher­heits­lücken – im Internet wimmelt es nur so vor Gefahren. Mit den folgenden 10 Tipps der Stiftung Warentest schützen Sie PC, Smartphone und andere...

359 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 30.11.2022 um 11:17 Uhr
Neukunden bekommen Vergünstigung

@kilgu: Wir möchten Neukunden einen rabattierten Einstieg in unsere Veröffentlichungen bieten. Den Rabatt erhalten diese genau ein Jahr lang, danach zahlen sie den vollen Preis für unsere geldwerte Flatrate.

kilgu am 29.11.2022 um 11:33 Uhr
Neukunden bekommen Vergünstigung, Altkunden zahlen

Warum bieten Sie Neukunden Vergünstigung? Altkunden, die schon Jahrzehnte Kunde sind, zahlen den vollen Preis. Muss man das Abonnement kündigen, damit man vielleicht irgendwann als Neukunde zurückkommen kann?

tomew64 am 14.09.2022 um 19:32 Uhr
Bitdefender seriöser Anbieter

Ich habe mich aufgrund des positiven Urteils für Bitdefender entschieden. Die Abwicklung und Zahlung erfolgte über Digital River, Irland. Leider habe ich unwissentlich ein Abonnement geschlossen. Die Stornierung muss auf der Bitdefender Seite erfolgen. Hierzu wird sowohl die damals registrierte E-Mail Adresse als auch die damalige Bestellnummer benötigt. Diese lagen mir vor, trotzdem wurde diese nicht erkannt, Systemfehler?
Ich denke dass neben der Qualität des Produkts auch das Mindset der anbietenden Firma geprüft werden sollte, bin leider kein Einzelfall….
VG

Taster am 20.08.2022 um 13:55 Uhr
Stiftung Witzproduktion

Die Stifter wollen mitmachen bei der Weltpolitik. Ziehen nicht nur ihre Bewertung für ein russisches Unternehmen bzw. dessen Produkt zurück, sondern empfehlen aktiv dessen Produkt nicht mehr zu benutzen.
Und winken das im Vergleich bestenfalls mittelmäßige Produkt aus dem USA-sprungsland der Massenüberwachung dafür einfach durch. Ganz Großer Gag.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.07.2022 um 10:09 Uhr
Antivirenprogramme für Endanwender

@con2test: Schwachstellen sind wie bei allen anderen Programmen natürlich auch bei Internetsicherheitslösungen nie ganz auszuschließen. Wir bleiben dabei: Für den durchschnittlichen Internetnutzer ohne Fachkenntnisse sind sie immer noch ein entscheidendes Werkzeug, um sich vor Schadprogrammen und Phishing-Versuchen zu schützen.