Antibiotika-resistente Keime Meldung

Putenfleisch ist oft mit antibiotika-resistenten Keimen belastet. Das zeigt eine Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). In den letzten Wochen hatte es viel Medienwirbel vor allem um belastetes Hähnchenfleisch gegeben.

Mehrere resistente Keime gefunden

Puten enthalten oft Keime, denen Antibiotika nichts mehr anhaben können. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) diese Woche veröffentlicht hat. Demnach fanden sich in Proben aus Putenfleisch und Putenmastbetrieben häufig Bakterien, die gegen Antibiotika resistent waren. So entdeckte das BfR zum Beispiel Salmonellen und Campylobacter-Bakterien, die bei Menschen Durchfallerkrankungen verursachen können.

Folge von Antibiotika in der Tiermast

„Die Keime stammen ursprünglich aus der Tierhaltung und werden während des Schlachtprozesses und der Weiterverarbeitung auf das Fleisch übertragen“, erklärt BfR-Präsident Andreas Hensel. Das BfR fordert weitere Anstrengungen, um die Ausbreitung resistenter Bakterien zu vermeiden. Sie entstehen, weil in der Tiermast in großem Umfang Antibiotika zum Einsatz kommen, um Infektionskrankheiten vorzubeugen. Dadurch können aber Bakterien unempfindlich gegen das verfütterte Antibiotikum werden und dann möglicherweise bei Menschen Krankheiten auslösen. Diese können dann nicht mehr so wirkungsvoll therapiert werden.

Gute Küchenhygiene schützt Verbraucher

Kürzlich hatten Berichte über antibiotikaresistente Keime in Hähnchenfleisch für Besorgnis in der Bevölkerung gesorgt. Im Januar legte Landwirtschafts­ministerin Ilse Aigner (CSU) dann einen Entwurf zur Änderung des Arzneimittelgesetzes vor, der den Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung stark einschränken soll. Derzeit der beste Schutz für Verbraucher: Eine gute Küchenhygiene. Vor allem Fleisch sollte vor dem Verzehr durcherhitzt werden. Als Richtwert gilt: Das Fleisch sollte mehrere Minuten eine Kerntemperatur von mindestens 70° Celsius haben.

Risikokeimen in der Küche Herr werden

Küchenhygiene: Keine Chance den Küchen-Keimen

Video: So füllen Sie den Kühlschrank richtig und tauen Tiefkühlfleisch auf

Wo überall Risikokeime lauern und wie Sie Ihnen in der Küche Herr werden, erklären die Experten von test So bekämpfen Sie die Krankmacher. Die wichtigsten Hinweise für mehr Hygiene im Küchenalltag in Kurzform finden Sie in den Tipps zur Küchenhygiene. Und wie Sie beim Füllen des Kühlschranks und beim Auftauen von Geflügel in Sachen „Hygiene“ alles richtig machen, erklärt test-Expertin Ina Bockholt-Lippe im Video.

Dieser Artikel ist hilfreich. 280 Nutzer finden das hilfreich.