Kinder leiden häufig unter wiederholten Mittelohrentzündungen. Sie werden meist durch das Bakterium Streptococcus pneumoniae ausgelöst. Dieser Keim ist gegen verschiedene Antibiotika resistent. Schwedische Mediziner entwickelten nun eine wirksame Kombinationsmethode, um Kinder vor hohen Antibiotikagaben zu schützen: Nach einer zehntägigen antibiotischen Akuttherapie verabreichen sie ein Aerosol aus bestimmten Alpha-Streptokokken, einem harmlosen Bakterium und natürlichen Gegenspieler des Erregers. Auch das Risiko einer Neuinfektion sinkt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 101 Nutzer finden das hilfreich.