Antibakterielle Seife Meldung

Schützt vor Keimen. 20 bis 30 Sekunden die Hände mit herkömm­licher Seife und Wasser waschen.

Gründliches Hände­waschen ist gerade in der Erkältungs­zeit wichtig, um sich vor Krankheiten zu schützen. Aber reichen Wasser und herkömm­liche Seife aus, um Schmutz und Keime von der Haut zu spülen, oder sind antibakteriell wirkende Seifen sinn­voll? Der Nutzen antibakterieller Seifen, so Studien, ist nicht erwiesen. Im Gegen­teil: Von den Produkten können auch Risiken ausgehen.

Sicherheit nicht klar belegt

Laut einer kürzlich veröffent­lichten Stellung­nahme der US-amerikanische Gesund­heits­behörde Food and Drug Administration (FDA) fehle es an ausreichenden wissenschaftlichen Belegen dafür, dass Seifen mit antibakteriellen Wirk­stoffen besser vor Krankheiten schützen als herkömm­liche Seifen. Es stelle sich im Gegen­teil die Frage, welche möglichen Risiken von den Produkten ausgehen. „Die Anbieter haben nicht belegt, dass antibakterielle Wirk­stoffe auch über lange Zeit sicher für den täglichen Gebrauch sind“, schreibt die FDA.

In den USA verboten

19 antibakterielle Wirk­stoffe, darunter das auch in Europa umstrittene Triclosan, hat die FDA für die Herstellung von Seife inzwischen verboten. Studien weisen darauf hin, dass Triclosan bei Bakterien Resistenzen fördert. Auch Antibiotika könnten unwirk­sam werden.

Für Gesunde verzicht­bar

Auch das Bundes­institut für Risiko­be­wertung (BfR) steht Hygiene­artikeln mit antibakteriellen Wirk­stoffen „kritisch gegen­über“ und betrachtet sie „bei gesunden Personen im Privathaushalt als verzicht­bar“, heißt es auf Nach­frage der Stiftung Warentest. Durch die Produkte könnte auch die schützende Hautflora geschädigt werden. Triclosan darf laut EU-Kosmetik­ver­ordnung nur noch in Kosmetika wie Seife und Shampoo einge­setzt werden, die nur kurz auf der Haut verbleiben. In Zahnpasta, darin sind sich EU-Behörden und FDA einig, über­wiege allerdings der Nutzen: Triclosan bewahre effektiv vor Zahn­fleisch­entzündungen.

Tipp: Gründliches Hände­waschen mit normaler Seife reicht. Akut Kranke und Immun­geschwächte können sich mit antibakterieller Seife zusätzlich schützen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.