Vor dem falschen Strom soll jetzt ein "Atomstromfilter" schützen, den eine Firma namens Nukleo-Stop im Internet anbietet. Das wundersame Gerät erkennt angeblich nicht nur, welche Stromanteile gerade frisch vom Atomkraftwerk kommen. Nein, es ist sogar in der Lage, die unerwünschte Energieladung sofort wieder zum Versorger zurückzuschicken. Die preisverdächtige Erfindung gibt es obendrein zum Spottpreis: für gerade mal 1.800 Mark

Dieser Artikel ist hilfreich. 420 Nutzer finden das hilfreich.