Antennen­fernsehen DVB-T2HD Schweizer Ausstieg, deutscher Endspurt

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesell­schaft (SRG) hat entschieden, das digitale Antennen­fernsehen DVB-T in der Schweiz nächstes Jahr komplett einzustellen. Die öffent­lich-recht­liche Sende­anstalt begründet den Schritt mit hohen Kosten und geringer Reich­weite der terrestrischen Über­tragung. Demnach nutzten nur 1,9 Prozent der Schweizer Haushalte DVB-T. Betroffenen empfiehlt die SRG, auf Satelliten­fernsehen umzu­steigen. In Deutsch­land geht derweil die Umstellung der terrestrischen Über­tragung auf den neuen Stan­dard DVB-T2HD dem Endspurt entgegen. Im Herbst schalten bundes­weit etliche weitere Regionen auf das hoch­auflösende Antennen­fernsehen um. Eine vierte und letzte Welle soll die Umstellung in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abschließen.

Tipp: Alle wichtigen Infos zum neuen Antennen­fernsehen stehen in unseren FAQ DVB-T2 HD.

Mehr zum Thema

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

  • Fernseher im Test Die besten TV-Geräte für Kabel, Satellit, Antenne

    - Ob LG oder Samsung, Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Es gibt auch güns­tige Fernseher mit guter Bewertung.

  • Triple Play Die besten Tarife für Fernsehen, Telefon und Internet

    - Ein einziger Vertrag für Internet, Telefonie und Fernsehen – mit Drei-in-eins-Tarifen („Triple Play“) ist das möglich. Vor einem Abschluss die Preise zu vergleichen lohnt...