Wer mehrere Jahre in einem anderen Land der Europäischen Union gearbeitet hat und dann in Deutsch­land Arbeits­losengeld beantragt, darf sich auf die Zeiten im Ausland berufen. Arbeits­losengeld erhält er aber nur, wenn er vor der Arbeits­losig­keit wenigs­tens einen Tag in Deutsch­land gearbeitet hat (Landes­sozialge­richt Bayern, Az. L 9 AL 198/13 B).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.