Unser Rat

Zins­sicherheit. Mit einem Forwarddarlehen sichern Sie sich preis­wert gegen einen Zins­anstieg ab. Die Zins­aufschläge, die Sie dafür zahlen, sind relativ gering und variieren je nach Vorlauf­zeit. Bei den güns­tigsten Anbietern bekommen Sie ein Forwarddarlehen mit zehn Jahren Zins­bindung und drei Jahren Vorlauf­zeit schon für einen Effektivzins unter 3,5 Prozent.

Entscheidung. Endet die Zins­bindung Ihres Kredits schon inner­halb eines Jahres, ist ein Forwarddarlehen oft nicht günstig. Häufig ist es dann besser, wenn Sie einen ganz normalen Anschluss­kredit abschließen, den viele Banken als Alternative anbieten. Der Zins­aufschlag, der beim Forwarddarlehen üblich ist, fällt dann weg. Wählen Sie einen Anbieter, der auch auf die sonst üblichen Bereit­stellungs­zinsen verzichtet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 226 Nutzer finden das hilfreich.