Anlegerfernsehen Meldung

Bernd Förtsch ist überall: Er berät Fondsmanager, gibt die Zeitschrift „Der Aktionär“ ­heraus und mischt jetzt auch beim Internetfernsehen mit.

Im Internet gibt es ein neues Fernsehangebot, das Deutsche Anleger Fernsehen (DAF). Der für Anfang August geplante Start hat sich aber über unseren Redaktionsschluss hinaus verzögert.

Finanziert wird der Sender von der Börsenmedien AG aus Kulmbach, deren Vorstand Bernd Förtsch ist. Dessen Firmenimperium weckt allerdings Zweifel an der journalistischen Unabhängigkeit des Senders: Förtsch ist nicht nur im Vorstand der Börsenmedien AG und Herausgeber des Finanzmagazins „Der Aktionär“, sondern er berät auch Fondsgesellschaften bei der Aktienauswahl und ist zudem an einer Firma beteiligt, die den gleichen Firmenzweck hat.

Damit nicht genug: Die Börsenmedien AG legt außerdem fünf Börsenbriefe auf. Wir empfehlen Anlegern, Aktientipps aus solchen Quellen mit Vorsicht zu genießen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 492 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de