Unser Rat: Garantiedepot

Sicherheit. Für den sicheren Anteil im Garantiedepot setzen Sie zurzeit am besten auf hochverzinste Festgeldanlagen (siehe Artikel Tages- und Festgeld: Hasch den Zins aus Finanztest 09/2008 und Infodokument Tages- und Festgeld). Dafür bekommen Sie zum Teil mehr als 5 Prozent und damit mehr als für Anleihen mit fünf bis zehn Jahren Restlaufzeit. Da die Verzinsung noch nicht für die gesamte Laufzeit Ihres Garantiedepots feststeht, können Sie es zur Sicherheit mit einem etwas niedrigeren Zins kalkulieren, als Sie jetzt für ein oder zwei Jahre bekommen.

Renditechance. Für den riskanten Teil des Garantiedepots eignen sich besonders gute Aktienfonds Welt oder Europa, gern auch Indexfonds dieser Kategorie. Anleger können aber nach Belieben das Risiko steigern, ohne den Kapitalerhalt des Depots zu gefährden. Deshalb kommen sogar hochriskante Hebelzertifikate auf Indizes oder Rohstoffe für ein Garantiedepot infrage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2375 Nutzer finden das hilfreich.