Beispiel 2: Sechs-Jahres-Plan: Zinsen im Ruhestand steuerfrei kassieren

Anlegen vor der Abgeltungsteuer Special

Der 57-jährige Wolfgang Pluschke setzt vor allem auf Zinsanlagen. In sechs Jahren will er aus dem Beruf aussteigen und muss dann zwei Jahre bis zur Rente überbrücken. Eine Anlage mit Zinszahlung am Ende der Laufzeit wird ihm helfen. Abgeltungsteuer müsste er nicht zahlen, weil seine Einkünfte dann gering sind und er vom Finanzamt eine Nichtveranlagungsbescheinigung bekommen kann.

Pluschkes Depot enthält rund drei Viertel sichere Anlagen. Der Rest steckt in Solaraktien, die er von Berufs wegen favorisiert. Pluschke baut für ein Solarunternehmen die Anlagen auf. Die Aktien hat er schon vor dem großen Boom zu äußerst niedrigen Kursen gekauft. Dass der riskante Teil seines Depots wegen der einseitigen Ausrichtung sehr starke Wertschwankungen hat, bereitet ihm kein Kopfzerbrechen. Pluschke weiß, dass eine Umschichtung in Fonds für ein längerfristiges Depot vernünftiger wäre, aber er vertraut lieber der schnell wachsenden Solarenergiebranche.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2375 Nutzer finden das hilfreich.