Zwischen diesen Produkten können Sie wählen

Produkt

Profil

Vorteile

Nachteile

Bundes-
anleihe

Der Käufer einer Anleihe gewährt dem Emittenten, hier Bundesrepublik, ein Darlehen. Der Schuldner verpflichtet sich, das geliehene Geld zu einem bestimmten Termin und jährliche Zinsen zu zahlen.

Wegen der hohen Bonität der Bundesrepublik sind Bundesanleihen sehr sicher. Sie können börsentäglich verkauft werden. Der Kurs einer Bundesanleihe steigt, wenn die Zinsen fallen.

Kauf- und Verkaufskosten zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Verkauft der Anleger die Anleihe vor dem Fälligkeitstermin, kann es bei einem gestiegenen Zinsniveau zu Kursverlusten kommen.

Bundes-
schatzbrief

Nicht an der Börse gehandelte Wertpapiere mit jährlich steigendem Nominalzins. Sie sind Wertpapiere des Bundes.

Nach einer Sperrfrist von einem Jahr kann man sie jederzeit ohne Verluste zurückgeben. So sicher wie Bundesanleihen.

Ihre Rendite ist derzeit eher mager, weil die Zinsen in den ersten Jahren niedrig sind.

Pfand-
brief

Hypothekenbanken geben sie heraus. Sie sind besichert durch erstrangige Hypotheken.

Sie sind fast so sicher wie Bundesanleihen oder Bundesschatzbriefe.

Durch ihr niedriges Volumen sind sie nicht so leicht handelbar wie Jumbos.

Jumbo-Pfand-
brief

Jumbos haben ein Emissionsvolumen von mindestens 500 Millionen Euro und sind so leichter handelbar als kleinere Pfandbriefe.

Ihre Rendite liegt zwischen 0,1 und 0,4 Prozentpunkten über der von Bundesanleihen. Weitere Vorteile siehe dort.

Siehe Bundesanleihe.

Euro-Staats-
anleihe

Anleihe, die von einem Staat in Euro herausgegeben wird. Ihre Sicherheit hängt von der Bonität des Staats ab. Untersucht haben wir nur Anleihen der Euro-Staaten.

Börsentäglicher Verkauf möglich. Einige Staatsanleihen bieten mehr Rendite als Bundesanleihen.

Siehe Bundesanleihe. Sie haben ein niedriges Handelsvolumen an der Börse. Kauf und Verkauf zu transparenten Kursen sind schwer.

Inhaber-
schuld-
verschreibung der Banken und Sparkassen

Sie werden von den Kreditinstituten als Alternativen zu Sparbriefen herausgegeben und haben eine feste Laufzeit und Verzinsung.

Sie können jederzeit zurückgegeben werden.

Sie sind risikoreicher als etwa Bundesanleihen. Kauf und Verkauf zu transparenten Kursen ist schwer.

Festzins-
anlage
mit Kündigungs-
­möglichkeit

Anleger leihen ihr Geld einer Bank, die einen festen Zinssatz bzw.eine feste Zinstreppe und Rückzahlungstermin garantiert. Es fallen keine Kauf- und Depotkosten an. Es gibt Angebote mit Zinsausschüttung und -ansammlung.

Sehr flexibel, sicher und unabhängig von der Zinsentwicklung. Bei vorzeitiger Kündigung drohen kaum Einbußen.

Ihre Rendite ist derzeit eher mager, weil anfänglich wenig Zinsen gezahlt werden. Die Zinstreppe steigt zum Ende hin an.

Festzins-
anlage
ohne Kündigungs-
möglichkeit

Die fehlende vorzeitige Kündigungsmöglichkeit wird durch hohe Zinsen versüßt.

Wer vor Ende der Laufzeit dringend Geld braucht, muss die Anlage beleihen.