Indexfonds (ETF) auf den Welt­aktien­index MSCI World ermöglichen Anlegern ohne Börsen­erfahrung einen leichten und preisgüns­tigen Einstieg in die Aktienmärkte. Finanztest zeigt, was in diesen Fonds drin­steckt, wo und wie Anleger sie kaufen können und was bei der Produkt­auswahl wichtig ist. Finanztest hat außerdem sogenannte Smart-Beta-ETF analysiert. Wir erklären ihre Funk­tions­weise und die Unterschiede zu klassischen ETF und sagen, warum sie in vielen Fällen keine gute Wahl sind.

Der Einstieg in den Finanztest-Artikel

„Für fast alle Anleger ist es sinn­voll, zumindest einen kleinen Teil ihres Vermögens in den Aktienmarkt zu stecken. Da sichere Zins­anlagen kaum noch etwas bringen, ist das ihre einzige Chance, auf seriöse Weise eine etwas bessere Wert­entwick­lung heraus­zuholen.

Doch viele finden die Börsen­welt so kompliziert und riskant, dass sie mit ihr lieber nichts zu tun haben wollen. Finanztest sagt, warum Aktien auch für zögerliche und unerfahrene Anleger sinn­voll sind und wie sie sich einfach daran beteiligen können. (...)

Die Scheu vor Aktien ist bei deutschen Anlegern weit verbreitet – bis hin zu Grund­satz­kritikern, die Wert­papierbörsen als Zockerbuden sehen.

Nach­voll­zieh­bar ist, wenn jemand aufgrund eigener schlechter Erfahrungen nichts mehr mit Aktien zu tun haben will. Fatalerweise haben viele Anleger in Deutsch­land ihre ersten und einzigen Börsen­erfahrungen auf dem Höhe­punkt der Internetblase gemacht. Fast immer hatten die Reinfälle damit zu tun, dass die Aktien­anlagen zu einseitig oder spekulativ waren. (...)“

Dieser Artikel ist hilfreich. 47 Nutzer finden das hilfreich.