Unser Rat: ETFs

Basis­investment: Für den Aktien­anteil in Ihrem Depot empfehlen wir Ihnen einen Mix aus dem Aktienfonds Welt db x-trackers MSCI World und dem iShares MSCI Emerging Markets, der auf Schwellenländer setzt. Verteilen Sie das Geld für die Aktienfonds etwa so: 80 Prozent auf die entwickelten, 20 Prozent auf die Schwellenmärkte.

Aktien­anteil: Als sicher­heits­bedürftiger Anleger sollten Sie nicht mehr als 15 Prozent Ihres Geldes in Aktienfonds stecken. Sind Sie risiko­bereit, verkraften Sie 70 Prozent. Finden Sie sich in der Mitte wieder, kaufen Sie 40 Prozent Aktienfonds (siehe „Das Depot strukturieren“ im Special „Investmentfonds“).

Beimischungen: Wollen Sie bestimmte Länder oder Regionen stärker gewichten, orientieren Sie sich an den ETF-Spitzenreitern unserer Tabelle („ETFs auf wichtige Börsenindizes - eine Auswahl“). Für Euro­land ist das der iShares Euro Stoxx, für Deutsch­land der ETFlab Dax.

Nach­haltig­keit: Wenn Sie ethisch anlegen und beispiels­weise Investments in Streubomben vermeiden wollen, steht Ihnen mit dem iShares Euro Stoxx Sustainability 40 nur ein ETF zur Verfügung.

Produktfinder: Sie finden die Indexfonds monatlich aktualisiert in unserem Produktfinder Fonds. Außer zu Aktienfonds Welt, Schwellenländer, Euro­land und Deutsch­land finden Sie auch Daten zu Aktienfonds Europa und Rentenfonds Euro. Mit Rentenfonds Euro bilden Sie bequem den Sicher­heits­baustein in Ihrem Depot.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2033 Nutzer finden das hilfreich.