Anlegen mit Aktienfonds Test

An den Börsen geht es derzeit bergauf. Doch nicht nur deshalb sollten Anleger Aktien oder besser Aktienfonds im Depot haben. Auf lange Sicht bringen Fonds meist eine gute Rendite. Selbst Kursstürze holen sie wieder auf - wenn sie als langfristige Geldanlage ins Depot wandern. Finanztest bewertet jeden Monat Fonds aus den wichtigsten Fondsgruppen - inzwischen 4 500 Stück. Außerdem bietet test.de die Untersuchungsergebnisse erstmals als interaktive Investmentfonds-Datenbank zum Download an. Mit ihr können Anleger individuelle Auswertungen vornehmen oder nach bestimmten Fonds suchen.

Die aktuelle Wertentwicklung und Finanztest-Bewertungszahl finden Sie in der Investmentfonds-Datenbank.

Neu im Internet: Interaktive Fondsdatenbank

Zum 1. März startet test.de einen ganz neuen Service: die interaktive Investmentfonds-Datenbank zum Download. Diese interaktive Datenbank enthält alle bewerteten Fonds. So können Anleger ganz bequem den passenden Fonds für ihr Depot finden. Denn die Datenbank ermöglicht die gezielte Fondssuche nach individuellen Vorgaben wie Risikoklasse, Finanztest-Bewertung oder Stabilität. Anleger können aber auch nach Fonds aus bestimmten Branchen oder mit bestimmten Währungen suchen.
test.de aktualisiert die Datenbank monatlich. Der Download kostet 4,90 Euro.

Besser Fonds

Aktien gehören in jedes Depot, denn sie bieten bessere Renditechancen als andere Geldanlagen. Im Schnitt können Anleger mit 10 Prozent pro Jahr rechnen. Um allerdings das Verlustrisiko möglichst gering zu halten, sollten Anleger breit streuen. Besonders einfach geht das mit Aktienfonds Welt oder Europa. Fonds bieten aber noch andere Vorteile: Fondsanteile können sich auch Anleger mit wenig Kapital kaufen. Um mit einzelnen Aktien eine sinnvolle Streuung zu erreichen ist dagegen mindestens eine fünfstellige Summe notwendig. Zudem müssen Anleger bei Fonds nicht so häufig ihr Depot überprüfen.

Solide Depotmischung

Eine sichere Ergänzung zu Aktienfonds sind Rentenfonds Euro mit niedrigem oder mittlerem Risiko. Diese Papiere lauten auf Euro oder sind gegen Währungsverluste abgesichert. In der Vergangenheit erzielten diese Fonds Renditen zwischen 5 und 7 Prozent pro Jahr. Verluste gab es wenn überhaupt nur kurzfristig.

Tendenz des Fonds

Monat für Monat bewertet Finanztest ausgesuchte Fonds - inzwischen sind es 4 500 aus rund 100 Fondsgruppen. Der Dauertest ist aber nicht nur umfangreicher geworden. Auch die Bewertung hat sich zum Teil verändert. Ab sofort erfahren Anleger beispielsweise auch, welcher Tendenz ihr Fonds folgt. Also ob er sich stärker nach oben oder nach unten bewegt. Zu diesem Zweck wird der 5-jährige Untersuchungszeitraum in mehrere kürzere Zeiträume eingeteilt, die jeweils einen Monat versetzt beginnen und am Bewertungsstichtag enden. Jeder Zeitraum erhält eine Punktezahl für die Wertentwicklung. Aus diesen wird ein Mittelwert gebildet. Liegt diese Punktezahl für die Stabilität deutlich über der für die Wertentwicklung, hat sich der Fonds tendenziell verbessert. Liegt die Punktezahl darunter, ist es ratsam, den Fonds weiter gut zu beobachten und die Anteile notfalls zu verkaufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1691 Nutzer finden das hilfreich.