Deutsche Telekom

Anlegen mit Aktien Meldung

Die Deutsche Telekom ist zu 43 Prozent in Staatsbesitz. So richtig Pleite gehen kann sie also nicht. Selbst wenn wie 2001 bei 48,3 Milliarden Euro Umsatz Verluste von 3,5 Milliarden Euro entstehen. Die Schulden von 67 Milliarden Euro sind unter anderem aufgelaufen durch den Kauf von Voicestream für 38 Milliarden Euro und die UMTS-Lizenzen. Wie bei anderen steht auch bei den Deutschen im Vordergrund, erst richtig groß zu werden – und dann Geld zu verdienen. Beim schnellen DSL-Internet-Datenfluss ist die Telekom Marktführerin in USA und Europa. Die Tochter T-Mobile vermeldet 46 Millionen Kunden weltweit. Voicestream hat 7 Millionen Kunden und in den USA noch Potenzial. Bei der Telekom arbeiten noch über 200 000 Menschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2369 Nutzer finden das hilfreich.