Tipps

  • Ländermischung. Entscheiden Sie zunächst, auf welche Länder Südostasiens Sie setzen wollen. Die Ländermischung der Pazifikfonds ist sehr unterschiedlich. Genaues erfahren Sie im Fondsprospekt oder Rechenschaftsbericht. Diese bekommen Sie im Internet oder ­direkt von der Fondsgesellschaft.
  • Pazifikfonds ohne Japan. Die Fonds ohne Japan eignen sich als chancenreiche Beimischung für Ihr Depot. Erste Wahl ist der Axa Rosenberg Pacific Ex-Japan Small Cap A. Er setzt auf unbekannte Unternehmen aus entwickelten Märkten und investiert stark in Australien, Hongkong und Singapur. Investoren mit über einer Million Euro Anlagesumme. ­Ihre Wertentwicklung ist wegen ­höherer Kosten geringfügig schlechter. Eine Alternative ist der First State Asia ­Pacific A, der mit jeweils 11 bis 18 Prozent in Hongkong, Australien, Südkorea und Singapur engagiert ist und als größten Einzelwert den australischen Rohstoffgiganten BHP Billiton hat.
  • Pazifikfonds mit Japan. Reine Japan-Fonds aus Ihrem Depot können Sie durch die breiter gestreuten „Aktienfonds Pafizik mit Japan“ ersetzen und damit zum Beispiel Aktienfonds Welt ergänzen. Interessant ist neben den Spitzenreitern Lemanik Asian Opportunity und GAM Star Asia-­Pacific Eq. Euro acc. der Trendconcept ­Japan Pacific B als Einziger in der niedrigen Chance-Risiko-Klasse 6.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1457 Nutzer finden das hilfreich.