Depotbe­richte: Anleger kennen ihr Risiko nicht

Das Problem vieler Anleger ist, dass sie gar nicht wissen, wie riskant ihr Depot tatsäch­lich ist. In den jähr­lichen Depot­auszügen stellen die Banken lediglich den Wert­papier­bestand dar, wie es vorgeschrieben ist. Sie informieren weder über die Renditen, die Anleger mit ihren Papieren erzielt haben, noch über die Risiken. Das ist das Ergebnis einer gemein­samen Unter­suchung von Finanztest und Andreas Hacke­thal, Professor für Personal Finance an der Universität Frank­furt am Main (Test Wertpapierdepot, Finanztest 7/2013).

Manche Banken stellen ihren Kunden zwar zusätzliche Berichte zur Verfügung – aber auch dort machen sie nur selten Angaben über das Risiko.

Ausführ­lichere Berichte

In Zusammen­arbeit mit Finanztest hat die Universität Frank­furt Entwürfe für Depotbe­richte entwickelt und dazu im Vorfeld Anleger gefragt, welche Informationen sie sich in solchen Berichten wünschen und wie sie aufbereitet sein sollen. 2 177 Frauen und Männer nahmen an der Onlineumfrage teil.

Die meisten Teilnehmer bevor­zugten Risikoklassen statt einzelner Risikokenn­zahlen. Insbesondere gefiel ihnen die Angabe des Gesamt­depotrisikos. Das gibt ihnen die Möglich­keit, das im Beratungs­gespräch vereinbarte Risiko­profil mit dem tatsäch­lichen Risiko abzugleichen – und gegebenenfalls zu reagieren.

Am liebsten würden Anleger ihre Rendite in Euro angegeben bekommen, allerdings wünschen sie sich auch die Angabe in Prozent sowie einen Vergleich ihres Produkts mit der Rendite ähnlicher Finanz­produkte. Außerdem würden sie gerne die Kosten ausgewiesen bekommen.

Was erstaunen mag: Viele Anleger wollen lieber Zahlen lesen als Grafiken studieren. Risikoklasse, Rendite in Euro und Prozent, Kosten – das würde fürs erste schon genügen. Die Banken müssten wohl nicht einmal mehr Papier bedrucken, um ihre jähr­lichen Depot­auszüge in aussagekräftige und hilf­reiche Berichte umzu­wandeln.

Tipp: Fragen Sie Ihren Berater, wenn Sie Rendite und Risiko Ihres Depots interes­siert. Wollen Sie selbst ausrechnen, ob Sie Gewinn oder Verlust gemacht haben? Wir geben eine Anleitung im Test Wertpapierdepot: Banken informieren dürftig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.