Dubiose Anbieter

Finanztest hat frühzeitig vor diesen Anbietern gewarnt (Ausschnitt aus der Warnliste „Grauer Kapitalmarkt“).

Anbieter

Finanztest-­Ausgabe1

Anlass der Kritik

Atypische stille Unternehmensbeteiligungen: Die Gesellschaften, die das Geld einsammeln, investieren das Anlegergeld in andere Unternehmen, in Immobilien und Wertpapiere. Anlegern werden dafür steuerlich absetzbare Verluste und die spätere Teilnahme an Gewinnen versprochen. Riskant für Anleger ist, dass sie als atypisch stille Gesellschafter nicht nur am Gewinn und Verlust, sondern zusätzlich am Vermögen der Gesellschaft beteiligt sind. Wirtschaftet die Anlagegesellschaft schlecht oder geht sie Pleite, haften Anleger mit ihrem eingezahlten Geld. Eine vorzeitige Beendigung der langjährigen Beteiligung ist regelmäßig nur mit hohen Verlusten möglich.

Euro-Gruppe, Würzburg:
dazu gehören u. a.
Goj Immobilienhandel AG,
Ibeka Immobilien
Beteiligung AG,
Lenz Immobilienhandel AG,
Schober Immobilien­handel AG

! 6/98 Ibeka
6/99 Goj, Schober, 11/99 Lenz
!!5/00,
1/01,8/01, 2/02

! Riskante, 10 bis 30 Jahre laufende Unternehmens­beteiligungen; sehr hohe Kosten für Anleger; zweifelhafte Versprechen einer Mindestverzinsung; Risiko des Totalverlusts.

!! Üble Geschäftsmethoden, zweifelhafte Vollmachten; Staatsanwalt ermittelt u.a. wegen Betrugsverdachts gegen Verantwortliche der Euro-Gruppe.

Hanseatische AG (HAG) und Euro Kapital AG,
Hamburg (Euro-Energie-Gruppe),
beide Firmen seit 1997 insolvent

!2/94
!!
5/96,
11/97, 1/99, 3/00

! Absurde Renditeversprechen für riskante Beteiligungen.

!! Kammergericht Berlin verbietet irre­führende Werbung; Mitglieder der Wagner-­Familie wirtschafteten in eigene Tasche; Fiskus streicht ­Steuervorteile; Gericht stoppt Konkursverwalter; Verantwortliche der HAG zu Schadenersatz verurteilt.

Göttinger Gruppe, Göttingen:
u. a. Securenta AG,
Göttinger Gruppe Vermögens- u. Finanzholding KGaA,
Tennis Borussia Berlin Fußball KGaA,
Bankhaus Partin (Insolvenz 2001),
Vermögen Trust Capital KG

! 4/94
!!
4/01,
6/01, 8/01,
12/01, 1/02, 3/02

! Unseriöse Versprechen, irreführende Renditezusagen.

!! Anleger erhalten mithilfe eines Anwalts Geld zurück; Bankhaus Partin geschlossen; 80 Millionen Mark durch Fußballengagement vergeudet; neue riskante Anlageangebote bei der Vermögen Trust Capital KG; Bilanzverlust für 1999 von fast 100 Millionen Euro bei der Securenta AG.

Geschlossene Immobilienfonds: Diese Fonds legen das Anlegergeld in Immobilien (z. B. Bürohäuser) an. Für langjährige Beteiligungen an dem Fonds werden Anlegern hohe Steuervorteile sowie eine attraktive Rendite versprochen, die aus den Mieteinnahmen erwirtschaftet werden soll. Riskant wird es, wenn die Immobilien leer stehen oder Mieter ausfallen. Dann fallen auch die Ausschüttungen für Anleger aus. Ein vorzeitiger Vertragsausstieg bedeutet Verluste.

Kapital Consult, Stuttgart,
mit DHB-Beteiligungen und
Drei-Länder-Fonds (DLF)

!9/97 u. 10/98
!!
4/01,
11/01

! Hohe einmalige Kosten der DHBs fressen Anlegerrendite auf; erhebliche Risiken bei DLF 94/17.

!! Ausschüttungen mehrerer Fonds stark gesunken.

WGS-Unternehmensgruppe, Stuttgart
(Initiatorin seit 1997 insolvent)

!6/95
!!
12/97, 2/00, 2/01, 4/01

! Überteuerte Anteile an geschlossenen Immobilienfonds.

!! ZahlreicheFonds pleite; Initiator wegen Betrugs zu über sechs Jahren Haft verurteilt.

Thomae & Partner AG, Freiburg
(Insolvenz 2000)

!6/95
!!
10/00,
2/01

! Überteuerte und überfinanzierte Anteile an geschlossenen Immobilienfonds.

!! Mieten eingebrochen; Fonds Not leidend; Staatsanwalt ermittelt.

Börsentermingeschäfte. Anleger spekulieren an der Börse darauf, welchen Preis Wertpapiere, Devisen oder Waren an einem vorher festgelegten Termin haben werden. Doch steuerfreie Spitzenrenditen sind selten: Anlageberatungsfirmen, die Anleger per Telefon zu den Geschäften überreden, kassieren meist so hohe Gebühren, dass ein Gewinn von vornherein unmöglich ist.

Phoenix Kapitaldienst GmbH, Frankfurt/Main

!3/95
!!
10/99,
6/01

! Hohe Verluste.

!! Absurd hohe Gebühren;
Gericht verurteilt Firma zu Schadenersatz.

Wagner Finanzvermittlung GmbH, Kleve

! 2/00
!!2/01

! Hochspekulative Termingeschäfte.

!! Gericht verurteilt Firma zu Schadenersatz.

Interstraight Finanzservice GmbH, Düsseldorf

! 1/00
!! 9/00

! Absurd hohe Gebühren.

!! Gericht verurteilt Firma zu Schadenersatz.

    ! Erste Warnung
    !! Wichtigste ­Berichte

    • 1 In diesen Finanztest-Ausgaben wird die Kritik erläutert. Fett gedruckte Angaben weisen auf umfangreichere Berichte hin.