Der Polaroidfilm ist tot – es lebe der Sofortbildfilm. Dank des Idealismus einiger Fotoenthusiasten sind seit mehr als einem Jahr wieder Sofortbildfilme erhältlich, die in alte Polaroid-Sofortbildkameras passen. Die Qualität des neuen Filmmaterials ist zwar noch nicht ausgereift, dafür strahlen die immer etwas unscharfen Fotos einen Charme aus, der an die Anfänge der Fotografie erinnert. Die in Schwarzweiß und Farbe erhältlichen Filme werden in exklusiven Läden unter anderem in New York, Wien, Tokio und Berlin verkauft. Der nostalgische Fotospaß ist aber teuer. Ein Film mit acht Bildern kostet 20 Euro. Auch Fuji scheint die analoge Sofortbildfotografie nicht abgeschrieben zu haben und führt Sofortbildfilme und -kameras im Programm.

Tipp: Auch im Internet können Sie die Filme bestellen – unter der Adresse www.the-impossible-project.com.

Dieser Artikel ist hilfreich. 415 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de