Ambrosia Meldung

Gefähr­lich schön. So sieht Ambrosia aus.

Die aus Nord­amerika stammende Pflanze Ambrosia artemisii­folia treibt bei uns in Gärten, Parks und gern auf verwilderten Grund­stücken ihr Unwesen: Ihre Pollen belasten Allergiker. Zu erkennen sind die Gewächse an gefiederten Blättern und abstehend behaarten, oft rötlichen Stängeln. Experten empfehlen früh­zeitiges Ausreißen samt Wurzel. Blüht die Pflanze bereits, sind Atem­schutz und Hand­schuhe notwendig. Oft lässt sich eine Plastiktüte drübers­tülpen, um sie so über den Hausmüll zu entsorgen. Wild­wuchs den Behörden melden, etwa dem Grünflächen­amt.

Tipp: Welche Medikamente Pollen­allergikern am besten helfen, zeigt unser Special Heuschnupfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.