Checkliste

  • Kostenvorteil. Nehmen Sie eine Fondspolice nur, falls Sie damit auch dann billiger fahren als mit einem Fondssparplan, wenn Sie vorzeitig an das Geld müssen. Beachten Sie, dass die Versicherungsgesellschaft die Kosten nicht gleichmäßig über die Laufzeit verteilt, sondern den größten Batzen am Anfang abzieht.
  • Fonds. Wählen Sie nur Versicherungsangebote mit europäischen und internationalen Aktienfonds, die wir in der Tabelle „Wählen Sie einen guten Fonds aus“ aufgelistet haben.
  • Übertragung. Bevorzugen Sie solche Versicherungsgesellschaften, die Ihnen Ihr Geld nicht zwingend auszahlen, sondern Ihnen nach Ablauf des Vertrags die Übertragung der Fondsanteile anbieten. Auf diese Weise können Sie das Geld in Ihrem Fonds weiter arbeiten lassen.
  • Verlängerung. Achten Sie darauf, dass Sie den Vertrag nach Ablauf beitragsfrei stellen und kostenlos verlängern können. Das bietet sich als Alternative zur Übertragung der Fondsanteile an.
  • Rentenfaktor. Vom Rentenfaktor hängt die Höhe der Rente ab. Wenn Sie eine fondsgebundene Rentenversicherung abschließen wollen, sollten Sie darauf achten, dass dieser Rentenfaktor garantiert ist und möglichst keinen Sicherheitsabschlag gegenüber der aktuellen Lebenserwartung enthält.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3056 Nutzer finden das hilfreich.