Das Geld ist sicher

Umgewandeltes Gehalt geht weder durch Konkurs noch durch Arbeitslosigkeit oder Jobwechsel verloren.

Vom Arbeitnehmer investiertes Gehalt verfällt nicht, auch wenn er seinen Job verliert oder wechselt. Beim Wechsel kann er das angesparte Kapital auf ein Betriebsrentenangebot des neuen Arbeitgebers übertragen, wenn dieser mitmacht. Sonst bleibt der Anspruch bis zur Rente bei der alten Firma stehen oder der Arbeitnehmer führt den Vertrag ohne Förderung privat fort.

Sind bei einem Konkurs weder Arbeitgeber, noch Unterstützungskasse oder Pensionsfonds zahlungsfähig, springt der Pensionssicherungsverein (PSV) ein. Über die Finanzkraft von Pensionskassen und Versicherern (bei Direktversicherungen), aber auch über Pensionsfonds wacht die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 446 Nutzer finden das hilfreich.