Betriebs­rente

Geeignet für Frauen in einem beständigen Arbeits­verhältnis, sofern der Arbeit­geber zur Betriebs­rente etwas zuschießt.

Vorteile

  • Plus durch steuer- und sozial­abgabenfreie Beiträge
  • Plus durch Arbeit­geberbe­teiligung
  • Kosten­vorteil bei Gruppen­vertrag
  • Beitrags­erhalt garan­tiert
  • Hartz-sicher

Nachteile

  • Im Alter steuer- und sozial­abgaben­pflichtig
  • Arbeitnehmerin wählt das Angebot nicht selbst aus
  • Keine Einzahlungen während Betriebs­unter­brechungen
  • Keine vorzeitige Verfügbarkeit

Tipp: Jede Arbeitnehmerin hat Anspruch auf eine Betriebs­rente und sollte das Angebot des Arbeit­gebers prüfen. Er bestimmt die Art und den Anbieter der betrieblichen Alters­versorgung. Fünf Wege sind möglich – die Direkt­zusage, eine Pensions­kasse, Unterstüt­zungs­kasse, Pensions­fonds oder eine Direkt­versicherung. Die höchsten garan­tierten Auszahlungen für Einzel­verträge einer Direkt­versicherung boten im letzten Test Europa, Interrisk, Hanno­versche, WGV (Stand: Juni 2012). Infos: www.test.de/betriebsrente

Dieser Artikel ist hilfreich. 13 Nutzer finden das hilfreich.