Alters­vorsorge für Frauen Special

Teil­zeit­arbeit ist gut für die Familie, aber schlecht für die Rente. Das merken vor allem Frauen, die viele Jahre Kinder erziehen oder ihre Eltern pflegen. Sofern sie über­haupt arbeiten können, kommen für sie nur Mini- oder Teil­zeit-Jobs in Frage. In der Folge verdienen sie wenig, weshalb ihre gesetzliche Rente dürftig ausfällt. Doch auch sie können privat vorsorgen – selbst mit wenig Geld. Die Stiftung Warentest stellt die wichtigsten Möglich­keiten vor und vergleicht sie hinsicht­lich ihrer Vor- und Nachteile.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.