Altersvorsorge Meldung

Den Gedanken ans Alter verdrängen Deutschlands Frauen am liebsten. So gaben bei einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) ein Drittel der Frauen an, sie hätten kein Interesse, sich um ihre Altersversorgung zu kümmern. Fast drei Viertel der befragten Frauen zwischen 30 und 59 Jahren waren ohnehin der Meinung, für ihre Altersabsicherung sei der Staat zuständig, rund 40 Prozent der verheirateten Frauen wollen sich lieber auf ihren Partner verlassen.

Dabei droht den meisten Befragten ein böses Erwachen. Insgesamt verschätzten sich zwei Drittel der Frauen, zum Teil ganz erheblich, mit ihrer subjektiven Rentenerwartung. Bernd Katzenstein (DIA) forderte als Konsequenz aus der Studie eine "frauenspezifische Aufklärung". Es müsse den Frauen klar gemacht werden, "wie wenig Zeit bleibt, die Lücken zu schließen".

Dieser Artikel ist hilfreich. 135 Nutzer finden das hilfreich.