Rund 6,2 Millionen Kunden haben schon einen Riester-Vertrag. Er lohnt sich für fast jeden: Der Staat schießt pro Sparer jährlich maximal 114 Euro zu, pro Kind 138 Euro (ab 2008: 154 Euro Grundzulage, 185 Euro Kinderzulage). Die Anbieter müssen den Erhalt des eingezahlten Kapitals garantieren. So ergeben sich die in der Tabelle genannten Mindestrenditen.

Tipps

  • Ältere Sparer, denen weniger als 15 Jahre bis zur Rente bleiben und die keinerlei Risiko eingehen möchten, sind mit Banksparplänen gut beraten.
  • Wer mindestens 30 Jahre alt ist und genau wissen will, wie viel der Vertrag später mindestens bringt, sollte eine klassische Rentenversicherung wählen.
  • Wenn bis zum Ruhestand noch mehr als 20 Jahre Zeit ist, sollten Sie auf einen Fondssparplan setzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 60 Nutzer finden das hilfreich.