Alters­vorsorge Riester-Rente über­tragen

18.11.2014

Stirbt ein Riester-Sparer, kann sein Ehepartner das Kapital des Verstorbenen künftig auf sein eigenes Riester-Konto über­tragen lassen. Bisher konnte die Riester-Zulagen­stelle dieses gesetzlich verankerte Recht aus tech­nischen Gründen nicht umsetzen. Ab 12. Dezember soll es möglich sein, teilte eine Sprecherin der Zulagen­stelle auf Anfrage mit. Hat der Hinterbliebene keinen Riester-Vertrag, kann er noch einen abschließen und so die Förderung retten.

18.11.2014
  • Mehr zum Thema

    Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

    Alters­vorsorge So bringen Lebens­versicherungen mehr Geld

    - Große Freude lösen die Nach­richten der Lebens­versicherer nicht mehr aus. Bei vielen privaten Kapital­lebens- und Renten­versicherungen zeichnet sich ab, dass die in...

    Riester-Bank­sparplan Kreissparkasse Kaisers­lautern will Vertrag ändern

    - Das Tauziehen um Vertrags­änderungen beim Riester-Bank­sparplan der Kreissparkasse Kaisers­lautern geht in eine neue Runde. Besitzer des Sparplans S-VorsorgePlus...