Die private Altersvorsorge ist wichtiger denn je. Denn nur mit der gesetzlichen Rente wird kaum jemand seinen Lebensstandard halten können. Zwischen 6 und 10 Prozent des Bruttoeinkommens sollten gesetzliche Rentenversicherte zusätzlich für das Alter zurücklegen. Und möglichst früh mit dem Sparen anfangen - am besten mit dem Berufseinstieg. Die Möglichkeiten für die private Altersvorsorge sind vielfältig: Direktversicherungen, Pensionsfonds, Lebensversicherungen, Riester-Sparen oder Bankprodukte.

Finanztest nennt Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge und sagt, für wen sich diese besonders eignen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 960 Nutzer finden das hilfreich.