Altersentlastungsbetrag

Beispiel eins: Vorteil bei Steuersatz unter 25 Prozent

Zurück zum Artikel

Ein Ehepaar, beide 70, hat nach allen Abzügen 20  000 Euro Rente und Pension zu versteuern und zahlt 630 Euro Steuern. Außerdem kassiert jeder 4 000 Euro Zinsen. Jedem steht ein Altersentlastungsbetrag zu. Nach Abzug des Sparerpauschbetrags (1602 Euro) zahlen sie 1 687 Euro Abgeltungsteuer, insgesamt also 2 317 Euro (1 687 plus 630). Mit persönlichem Steuersatz und Altersentlastungsbetrag sind es 943 Euro weniger.

Inhalt

Euro

Einkommen aus Rente und Pension (Grenzsteuersatz 17,6  Prozent)

20 000

Kapitaleinkünfte (8 000 minus 1 602)

+ 6 398

Altersentlastungsbetrag (40  Prozent von 6 398)

– 2 559

Zu versteuerndes Einkommen

23 839

Einkommensteuer

1 374

Steuervorteil durch die Günstigerprüfung (2 317 minus 1 374)

943

25.11.2010
  • Mehr zum Thema

    Steuererklärung Wann eine Abgabe Pflicht ist

    - Für knapp die Hälfte der Steuerzahlenden ist eine Steuererklärung Pflicht. Aber auch wer sie freiwil­lig abgibt, kann oft mit vielen hundert Euro vom Finanz­amt rechnen.

    Alters­teil­zeit Früher raus aus dem Job

    - Arbeitnehmer können Alters­teil­zeit für einen früheren Jobausstieg nutzen. Gehalt und Rente sind höher als bei Teil­zeit. Unser Rechner ermittelt Ihr ungefähres Gehalt.

    Rente im Ausland Lebens­abend im Warmen – so läuft es mit der Steuer

    - Viele deutsche Senioren träumen davon, im sonnigen Süden zu über­wintern oder ganz dorthin zu ziehen. An sich kein Problem. Die Renten­versicherung zahlt derzeit in mehr...