In Zeiten hoher Benzinpreise rücken alternative Brennstoffe ins Interesse der Autofahrer. Neben Auto- und Erdgasmotoren ist das jetzt auch die Hybridtechnologie.

Toyota dominiert das bisher knappe Angebot der Kraftstoff sparenden Hybridautos mit Benzin und Elektromotor. Den Prius (23 900 Euro) gibt es inzwischen schon in der zweiten Generation, neu ist der SUV Lexus R400h (49 750 Euro). Auch Honda bietet mit dem Civic IMA (22 000 Euro) bereits ein Serienmodell an.

Um den Rückstand der deutschen Marken aufzuholen, haben BMW, DaimlerChrysler und die Opel-Mutter GM ein Joint-Venture zur Entwicklung der modernen Antriebstechnologie beschlossen. Zwar waren auf der Automesse IAA in Frankfurt bereits einige Prototypen zu sehen, bis die Serienautos auf unseren Straßen fahren, wird es aber wohl noch ein paar Jahre dauern. VW kündigt für 2008 Hybridautos an, die in Zusammenarbeit mit der Tongij-Universität in Shanghai entwickelt werden. Die deutschen Zulieferer Continental und ZF arbeiten gemeinsam an Hybridmotoren, die ab 2007 produziert werden können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 210 Nutzer finden das hilfreich.