Altenheim Meldung

Bessere Chancen auf Steuervorteile haben jetzt Menschen in Alten- und Pflegeheimen.

Die Bewohnerin eines Alten- und Pflegeheims hat beim Bundesfinanzhof (BFH) erreicht, dass sie Pflegekosten von 6 340 Euro als außergewöhnliche Belastung abrechnen kann. Die Pflegeversicherung hatte die Kosten nicht übernommen, weil die Frau nicht einmal die Pflegestufe eins hatte. Auch das Finanzamt erkannte ihre Ausgaben deshalb nicht an. Dazu hat der Bundesfinanzhof die Beamten jetzt verpflichtet.

Tipp: Sie können von dem Urteil profitieren, wenn Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt Ihres Steuerbescheids Einspruch einlegen und darin auf das BFH-Akten­zeichen III R 39/05 hinweisen. Wenn das Finanzamt das Urteil bei Ihnen anwendet, können Sie alle Pflegekosten absetzen, die höher als Ihre zumutbare Belastung sind (siehe Tabelle).

Dieser Artikel ist hilfreich. 605 Nutzer finden das hilfreich.