Alte Steuerjahre Meldung

Zu viel gezahlte Steuern erhalten nur Menschen zurück, die eine Steuererklärung abgeben. Freiwillige Steuererklärungen akzeptiert das Finanzamt zurzeit noch bis zum Jahr 2006 zurück. Letzter Termin für die Abgabe 2006 ist der 31. Dezember 2010.

Beim Bundesfinanzhof (BFH) wollen Kläger sogar erreichen, dass freiwillige Steuererklärungen sieben Jahre lang möglich sind. Hat die Klage Erfolg, müssen die Finanzämter auch Erklärungen für 2003, 2004 und 2005 annehmen. Lehnt das Finanzamt die Annahme für diese Jahre ab, legen Steuerzahler innerhalb eines Monats Einspruch ein und verweisen auf die BFH-Klage VI R 53/10. Dann bleibt die Abrechnung der strittigen Steuerjahre bis zur gerichtlichen Klärung offen.

Tipp. Holen Sie Steuererklärungen unabhängig davon nach, ob sie freiwillig oder Pflicht sind. War die Abgabe Pflicht, haben Sie hinterher ein reines Gewissen und es gibt oft Steuern zurück, wenn Sie für frühere Jahre Posten wie Spenden, Parteibeiträge oder Lohn für Handwerker im Haushalt absetzen können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 405 Nutzer finden das hilfreich.