Alte Handys Zum Recyceln oder Radio­hören

Alte Handys - Zum Recyceln oder Radio­hören
Alte Handys recycelt unter anderem die Deutsche Post. © Stiftung Warentest

In deutschen Haushalten liegen nach aktuellen Erkennt­nissen des Digital­verbands Bitkom 124 Millionen ungenutzte Handys, 2015 waren es „nur“ 100 Millionen. Im Hausmüll haben diese Geräte nichts zu suchen. Nutzer können sie verkaufen (siehe Test Gebrauchte Handys), als Internet­radio an einem Bluetooth-Laut­sprecher betreiben oder bei Elektronikmärkten, Mobil­funk­netz­betreibern und Recycling­höfen abgeben (siehe auch FAQ Elektroschrott). Auch die Deutsche Post nimmt sie, etikettiert mit dem Label Electroreturn kostenfrei an und lässt sie recyceln. Nicht vergessen: Vorher alle Daten sichern und vom Handy löschen!

Mehr zum Thema

  • Handy in der Schule Was erlaubt ist – und was nicht

    - Viele Kinder und fast alle Jugend­lichen haben ein Smartphone. Wir erklären, was Lehrer verbieten dürfen und was Schülern droht, die sich über solche Verbote hinwegsetzen.

  • Google Maps Auch ohne Internet sicher ans Ziel

    - Das Navigieren via Smartphone klappt mit der App Google Maps auch ohne Internet. So funk­tioniert die Offline-Navigation.

  • FAQ Elektroschrott So entsorgen Sie alte Elektrogeräte korrekt

    - Was tun mit alten Handys und dem kaputten Staubsauger? Wir sagen, wie Verbraucher Elektroschrott entsorgen können − und wie gut die Entsorgung tatsächlich klappt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.