Ein alter Rechner ist für das Surfen im Internet und Büroprogramme oft gut genug. Faustregel für den Kauf: Ein PC verliert jährlich die Hälfte seines Wertes, ein Notebook etwa ein Drittel. Oft lohnt ein Plus an Arbeitsspeicher (aufrüsten auf 512 Megabyte). Software wie das Betriebssystem muss auf Original-CDs dabei sein. Wenn nicht, ist solche Software als Raubkopie eher eine Gefahr für den Nutzer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 51 Nutzer finden das hilfreich.