WLan-Hotspot einrichten: Das Handy als Router

Per Tablet ins Netz: Wer unterwegs mit dem Tablet surfen will, braucht meist eine eigene Sim-Karte. Die kostet oft extra. Gratis-Alternative: Das Smartphone als Router fürs Tablet einsetzen. Die Funk­tion heißt Tethering und ist via USB-Kabel, Bluetooth und WLan möglich. Als Beispiel hier die Anleitung für den Aufbau eines privaten WLan-Hotspots:

Android. Bei jedem Handy-Hersteller geht das Einrichten auf dem Smartphone etwas anders. Das Prinzip ist aber immer das gleiche: Einstel­lungen > Netz­werk­verbindungen > Tethering und mobiler WLan-Hotspot > WLan-Hotspot akti­vieren.

iOS. Auf dem iPhone: Einstel­lungen > Persönlicher Hotspot > Persönlichen Hotspot akti­vieren.

Auf dem Tablet. Suchen Sie nach WLan-Netzen, wählen Sie das von Ihrem Handy angebotene. Geben Sie das Pass­wort aus den Hotspot-Einstel­lungen des Smartphones ein.

Vorsicht. Tablets verbrauchen oft mehr Daten beim Surfen als Handys. Zudem untersagen viele Mobil­funkanbieter Tethering. Trotzdem ist es tech­nisch oft möglich. Auf der sicheren Seite sind aber nur Nutzer von Tarifen, die Tethering gestatten. Die gibts etwa bei 1&1, Blau, Fyve, Mobilcom-Debitel, Simyo, Vodafone.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.