Allianz-Lebensversicherung Meldung

Exkunden der Allianz Lebensversicherung, die auf eine Nachzahlung hoffen, müssen bis nächstes Jahr warten. Dann muss das Oberlandesgericht Stuttgart erneut über Klauseln zum Rückkaufswert entscheiden. Ihre Ansprüche sollten die Kunden aber jetzt mit einem Brief an die Allianz anmelden.

Melden sollten sich alle, die zwischen Juli 2001 und Ende 2007 eine Lebens- oder Rentenversicherung bei der Allianz abgeschlossen und seither gekündigt haben. Sind sie vor 2009 ausgestiegen, müssen sie verhindern, dass ihre Ansprüche am 31. Dezember 2011 verjähren. Das Unternehmen muss schriftlich auf die Einrede der Verjährung verzichten, sagt Edda Castelló von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Nach Berechnung der Verbraucherzentrale bekommt jeder Kunde im Schnitt einen Nachschlag von 500 Euro. Die Allianz winkt ab: „Die durchschnittlichen Erstattungsbeträge liegen weit darunter.“

Tipp: Wer den Vertrag beitragsfrei gestellt hat, muss nichts tun. Er bekommt Geld, wenn das Urteil rechtskräftig ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 332 Nutzer finden das hilfreich.